watte gefühl im kopf, massive gedankenleere,gefühl neben sich zu stehn, soziale unsicherheit.was könnte dahinter stecken?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo,


vielleicht den Psychologen nach einer Verhaltenstherapie fragen. Und dann mit dir selbst Geduld haben. Von heute auf morgen geht es nicht und die "Holzhammermethode" scheint für dich ja nicht das Richtige zu sein. Also schön langsam anfangen. Hast du deinen Psychologen mal gefragt? Eventuell hängt das mit der Ausbildung zusammen wo du gemobbt worden bist und du hast unterbewusst Angst das es dir auf der Arbeitsstelle nochmal passiert.


nein,gefragt hab ich nicht .ich mache mit dem ständig gesprächstherapie. er meint ich müsste meine ängste überwinden  trotz anspannungen und ängste. die sachen, die ich auch machen will doll ich erledigen, wie b in die tanzschule gehn usw. ich soll mich bloss nicht hängen lassen also nur zuhause bleiben un so

0
@demaik

Das ist richtig. Vielleicht ist das einfach eine Überforderung fr dich in solch vielen Situationen. Hast du mit ihm schonmal drüber geredet wie es für dich im Alltag ist in "vielerlei" solcher Situationen zu stecken? Frag ihn mal nach einer Verhaltenstherapie. Die kann gut helfen mit solchen Situationen umzugehen.

0

Hört sich nach Depression an. Aber ich denke eher durch die äußeren Umstände verursacht. Vielleicht kann im Übergang eine ehrenamtliche Tätigkeit helfen, daß Deine Einsamkeit gemildert wird und die Selbstsicherheit gestärkt wird, wenn Du wo gebraucht wirst und Du Deine Fähigkeiten wieder in Aktion siehst. Macht sich auch auf dem Lebenslauf besser. Alles Gute.

ja das hab ich mir auch gedacht. habe vom neurologen ein antidepressiva bekommen. ich habe diese noch nicht eingenommen, da ich zuerst meine schilddrüse untersuchen gelasst habe. ich bin in der schilddrüßenunterfunktion und das kann natürlich auch solche symptome verursachen. habe jetzt angefangen diese hormontabletten zu schlucken und noch merke ich keine verbesserung. ich warte jetzt erst mal ab bis diese richtig ansetzen. ich werde auf jeden fall nochmal arbeiten gehen :)

0
@demaik

Antidepressiva habe ich auch schon verschrieben bekommen in der Vergangenheit, aber solange die Depression nicht organisch bedingt ist, wirkt eine Veränderung der Lebensumstände wesentlich besser als jedes Medikament.

0

Bau dein Selbstwertgefühl/Selbstvertrauen auf. Wie weiß ich leider nicht. 

Was für eine Diagnose hat der Psychologe eigentlich gestellt?

überforderungsymtrom mit depression gemischt 

0

Was möchtest Du wissen?