Waterworld -ist die Story Denkbar?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Klar ist dies nur Fiktion!

Das Festland könnte nur alles überschwemmt werden, wenn sich der Meeresboden extrem heben würde...

Übrigens brauchen wir wegen des angeblichen "Klimawandels" keine Bedenken haben, daß die Pole schmelzen. Die Sommertemperatur in der antarktis ist um die -50°C!! Außerdem ist die mittlere Höhe in der Antarktis um 3.000 m, also etwa wie die Zugspitze, die ja sogar bei uns hier einen Gletscher hat!! Selbst wenn es 5°C wärmer würde, brächte das da nichts zum Schmelzen!

Grönland ist ähnlich (obwohl es von den Wickingern ja "Grünland" genannt wurde, weil sie dort an der Küste Ackerbau und Viehzucht betrieben haben! So warm war es um 1200!!! Etwa 1°C mehr als heute!). Es ist um 2.000 m hoch und selten mal über Null in der Höhe. So müßte es auch dort sehr viel wärmer werden!

Das mit dem Klimawandel ist einfach eine Lüge!

http://der-weg.org/klima.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube, ich habe mal gehört, dass, wenn die Pole schmelzen würden, der Meeresspiegel um 8 Meter steigen würde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, selbst wenn die Pole schmelzen sind die Küsten und diverse Inseln überflutet, aber bis ins Inland, kommt das Wasser nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz bestimmt nicht, das ist blanke Fiktion.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?