Wassesr in der Dusche läuft nicht ab. Kann ich Miete mindern?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das ist ein erheblicher Mangel der zur Mietminderung in Höhe von zumindest 10% der Bruttomiete berechtigt. Da bisher der Mangel nicht abgestelt wurde, den Druck erhöhen. Das geht, in dem du zusätzlich über das Dreifache der Minderung zusätzlich das Zurückbehaltungsrecht ausübst. Der Zurückbehalt wäre nach Abstellung der Mängel nachzuzahlen.

Fordere nunmehr nocmals mit Fristsetzung (10 Werktage) den Vermieter per Einwurfeinschreiben zur Mängelabstellung auf und kündige dabei die von mir beschriebene Verfahrensweise an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von christl10
23.07.2016, 09:23

Wie kommst Du auf 10% Mietminderung, wenn die Tabelle nur 3% sagt? siehe Kommentar von @AnglerAut.

0
Kommentar von AnglerAut
23.07.2016, 16:49

Da frage ich mich aber wirklich, wo du auf die 10% kommst, gibt es dafür irgendeine Grundlage, außer deinem persönliches Ermessen ?

Darüber hinaus bist du so auf dem besten Weg, dir erstens deinen Vermieter zum Gegner zu machen und zweitens, deine Wohnung zu verlieren, wenn dein Zurückbehalt rechtlich nicht anerkannt wird und du deswegen in Mietrückstand gerätst.

0

Da Rate ich Dir Mitglied beim Mieterbund zu werden. Die können Dir sagen inwieweit ein Mangel vorliegt und was der Vermieter eigentlich machen sollte und wenn er nicht reagiert inwiefern eine Mietminderung zutrifft und in welcher Höhe. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von albatros
23.07.2016, 01:20

Es braucht nicht des Mietervereins um zu beurteilen, ob ein Mangel vorliegt, der ist doch faktisch da und zwar nicht unrheblich. Deshalb ist eine Minderung der Miete angesagt.

0

Laut Mietminderungstabelle:

festgesetzte Mietminderung:
3%

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von christl10
22.07.2016, 17:01

3% sind lächerlich weing. Da würde ich mich lieber darum kümmen wollen, den Misstand zu bereinigen. 

0

Was möchtest Du wissen?