Wasserzähler ungeeicht und kaputt

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Der Wasserzähler ist nach 6 Betriebsjahren auszutauschen, weil dann die Eichfrist abgelaufen ist. Wenn die Abrechnung des Trinkwasserverbrauches vorliegt, kannst du die Berechnung der Kosten anhand der unterlagen des Vermieters prüfen.

Hier eine schöner Thread zu diesem Thema: http://www.moeller-vermieten.de/?show=QdZS

Der Zähler sollte geeicht sein. Ist für beide Seiten besser. Wenn Die Abrechnung kommt musst Du sie anfechten. Dann muss der Vermieter nachweisen, dass der Zähler richtig misst.

Der Vermieter ist (schon lange!!!) verpflichtet, die Wasseruhren (natürlich geeichte!!!) zu stellen.

Frag mal bei Eurem Wasserwerk nach, wie Du am besten vorgehst. Die haben ja genau so ein Interesse daran, korrekte Abrechnungen zu versenden und ihr Geld zu bekommen, wie Du, nicht zuviel zu bezahlen.

Viel Erfolg!

Bambi hat keine Ahnung wie mit Wasserzählern der Mietwohnung umzugehen ist. Aber vielleicht bezieht es sein Wasser aus dem Brunnen?

0

Wer weiß was noch über den Zähler erfaßt/abgerechnet wird? Garten gießen?

Geh mal zu der Verbraucherberatung. Diese Menge kannst Du kaum verbraucht haben, es seihe denn Du hast pausenlos geduscht.

Noch hast Du gar keine Rechte, weil Du noch keine Abrechnung hast...

Was möchtest Du wissen?