Wasserversorgungseinrichtung für ein unbebautes Grundstück zahlen!?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

das sind vermutlich die "anliegergebühren", die jeder grundstückseigentümer zu zahlen hat: dafür hast du eine befestigte straße zum grundstück und bei bedarf kannst du leicht an die wasserVERsorgung und die abwasser ENT sorgung angeschlossen werden. auch wenn du dort kein gebäude hast, oder das grundstück nicht nutzt, fällt da doch "oberflächenwasser" durch niederschläge an, was auch irgendwie abgeleitet werden muß und die gemeinde muß für ihr abwassersystem und dessen erhaltung viel geld bezahlen. genaueres kannst du aus der gemeindesatzung erfahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lies mal in der entsprechenden Gemeindesatzung nach.

Du bist Grundeigentümer in einem Wohngebiet und deswegen fallen die Zahlungen an. Es ist unerheblich, ob du das Bauland leer lässt oder bebaust.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

und wenn man so viel geld innerhalb eines Monats nicht zahlen kann? Wieso kommen sie jetzt damit und nicht vor 5 Jahren? Diese Wasseranlage wurde schon vor 10 Jahren gemacht...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil Du die Möglichkeit der Nutzung bzw. Inanspruchnahme der Wasserversorgungsanlage als öffentliche Einrichtung hast. Gesetzlich ist das so geregelt. Im weiteren ist ein erschlossenes Grundstück mehr wert als ein unerschlossenes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

weils sonst kein bauland ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?