Wasserstoffbombe, ist sie unendlich?

5 Antworten

Unsinn! Zunächst hat jeder Körper eine Größe, es kann keinen unbegrenzt großen Körper geben. Wenn eine Wasserstoffbombe nur so groß wäre wie eine Diesellokomotive, dann wäre sie untauglich, weil sie in keine Abwurf-Luke eines Kampfflugzeuges passt. Im Vergleich zum Empire-State-Building oder gar zum Mond ist so ein Gerät also schon ganz jämmerlich klein.

Wie soll man eine unendlich große Bombe bauen? Ich verstehe die Frage nicht ganz ...

eine H-Bombe hat die vielfache Sprengkraft einer A-Bombe aber ist nicht unendlich!

84
37
@newcomer

Aber nehmen wir mal die Zar Wasserstoffbombe, diese war ja auch nicht begrenzt, nur wurde die 3te stufe nicht verbaut sonst wer die Sprengkraft wohl noch extremer gewesen.

0
84
@newcomer

Für diese Konstruktionsprinzipien wird der Begriff „dreistufige Wasserstoffbombe“ oder „tertiäre Wasserstoffbombe“ verwendet, was leicht zu Verwechselungen führen kann. Die größte bislang gezündete Nuklearwaffe, die Zar-Bombe, hatte zwei Fusionssprengsätze und eine Sprengkraft von etwa 50 bis 60 Megatonnen TNT-Äquivalent. Auf eine 238U-Ummantelung wurde verzichtet, um den durch die Explosionskraft ohnehin gegebenen starken Fallout gering zu halten. Mit Uran-Ummantelung als vierter Stufe hätte diese Bombe eine geschätzte Sprengkraft von mindestens 100 Megatonnen TNT gehabt, die Kontamination wäre verheerend ausgefallen. Einen militärischen Sinn hätte es für derart große Bomben ohnehin nicht gegeben; der Feuerball reicht bei derartigen Explosionen bis in die Stratosphäre; die Explosionswirkung verpufft somit zu einem großen Teil nach oben.

0
37
@newcomer

Okay, aber größer hätte die eine Wasserstoffbombe nicht mehr bauen können oder ?

0
84
@Powerbass

richtig den was hilft die tollste Sprengkraft wenn man damit Kontinente tektonisch zerstört ähnlich Erdbeben.

0

Was möchtest Du wissen?