Wasserspritzer aus Toilette schädlich?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Natürlich kann dir niemand sagen, dass das in jedem Fall unbedenklich ist. Es gibt schon unglückliche Verkettungen von Umständen. Aber im allgemeinen gehen wir viele Risiken ein, die um viele Größenordnungen gefährlicher sind, z.B: Türgriffe berühren, den Telefonhörer. Und manche Menschen schrecken noch nicht einmal davor zurück, die Computertastatur anzufassen. Was da alles an Dingen im Laufe der Zeit so reinrieselt und Nährboden für alle möglichen Tiere darstellt.

wenn das wasser nur von oben kommt mach ich mir auch keine sorgen, ich meine nur wenn was in der toilette liegt, was weggespült werden soll und es da quasi schon rankommt, bevor es rausspritzt. dass das wasser direkt aus dem kasten sauber ist, weiß ich.

0
@Pennylane11

Das Wasser, das aus dem Kasten kommt ist nicht immer so sauber wie man sich das wünscht. Vielleicht liegt ja bei jedem 500. ne tote Maus drin? Ich habe schon kapiert, was du meinst, natürlich besteht eine geringe Gefahr, dass z.B. Darmkeime auf der Brille oder auf dem Boden landen. Aber die können auch direkt dahin kommen. Nicht alle Menschen sind auf allen Toiletten so hygienisch (denk mal an Betriebe, in denen z.B. Menschen arbeiten und die Toiletten benutzten, die in ihrer Sehkraft eingeschränkt sind). Man liest selten davon, dass von einer eben benutzten und schlecht gereinigten Klobrille in einem schummrigen Klo etwas auf jemanden überspringt. Wie gesagt, garantieren kann man das nicht, aber wenn man im Baggersee schwimmt, kommen einem vielleicht mehr solcher unappetittlichen Wasserschwälle entgegen und man merkt es noch nicht mal. Auch von einem Taubenschiss sind Menschen schon mal zu Tode gekommen (beim Ausbürsten des Flecks etwas eingeatmet..., siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Stadttaube), das führt aber nicht dazu, dass man vor Tauben ständig Angst hat. Wir leben in einer relativ sauberen Welt und manchmal führt die übertriebene Sauberkeit sogar zu Krankheiten (z.B. Allergien). Nicht mit Dreck in Berührung zu kommen, ist nicht in jedem Fall gesund. Was man in seinem privaten Haushalt an Bakterien hat, ist auch mit wirklich gefährtlichen Klinikkeimen nicht zu vergleichen.

0
@Isegrimm

vielen dank nochmal für die antwort. sie haben auf jeden fall recht. ich muss dazu sagen, ich habe eine ganze zeit lang an infektionen durch pilze und bakterien gelitten. jetzt ist es zwar schon länger gut, aber ich habe übertriebene angst, dass es wiederkommt und deshalb mache ich mir zu viele gedanken über alles, wo keime sein könnten. natürlich weiß ich auch, dass übertrieben hypiene nicht gut ist, aber es ist eben schwer, diese gedanken abzustellen.

0

Das Wasser ist hochgiftig, es ist zersetzt mit Kalk, Chlor und Weichmachern. Es ist sehr äzend!

Spass beiseite, das Wasser ist normales Leitungswasser, wie es auch aus dem Hahn kommt

Gerade wollte ich anmerken, daß Du noch schwärzere Gedanken hast als ich, aber ich hätte bei so einer Antwort keine Aufklärung eingestellt. Ohne den letzten Satz hättest Du ein "DH" verdient.

0

ich meinte nicht das wasser an sich, aber wenn es vorher die ausscheidung, die weggespült werden soll berührt und von da rauskommt? da wollte ich wissen, ob sich da so schnell keime verbreiten können?

0

Ihr solltet den Druck vielleicht besser einstellen, denn auf dauer ist es bestimmt auch nervig oder? Ich meine appetitlich ist sowas ja nicht, du machtst dein Geschäft und dann zack spritzt es, bei der betätigung der Spültaste! - Da sag ich, ab unter die Dusche!!!-

Es ist das gleiche Wasser, welches gleich neben der Toilette aus dem Wasserhahn auf dem Waschbecken kommt. Nur wird es vorher noch im Spülkasten der Toilettenspülung "zwischengelagert". Nun beantworte Deine Frage selbst.

klar, wenn es direkt aus dem kasten kommt ist es ok. ich meine nur wenn es vorher schon das berührt, was man rünterspülen will.

0

Nein kann es nicht... ist nur normales Wasser.

Was möchtest Du wissen?