Wasserschaden wie lange dauert die Beseitigung?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Diese Arbeiten dauern - mit der Entwässerung - meist 8-10 Wochen.

Verhandle mit dem Wohnungunternehmen über einen vorübergehenden Auszug bis die Wohnung wieder renoviert ist.

Die Kosten übernimmt in den Fällen die Versicherung. Sie trägt auch die Kosten eines Umzuges und Mehrkosten, die an einem anderen Ort entstehen und die Rückzugskosten.

Da diese Geräte nachts nicht abgeschaltet werden dürfen, aber auch hohe Feuchtigkeit besteht, ist ein Bewohnen solcher Wohnungen unmöglich.

Du kannst Dich aber zur sicheren Untertstützung auch sofort an den Mieterverein oder einen Anwalt wenden, der hier für Dich dann das Problem regeln soll.

Dein Wohnungbauunternehmen ist zuständig. Lasse Dich nicht darauf ein, dass der Schaden von einem Mieter verursacht wurde.

Wenn die Wohnung nicht bewohnbar ist, kann man für die Dauer der Arbeiten auf Ersatz bestehen. Das wird übrigens auch normalerweise von der Versicherung übernommen. Das Kriterium ist aber"nicht bewohnbar"

Bei uns im Haus gab es einen ähnlichen Vorfall,allerdings waren nur Wand und Decke in einem Raum betroffen. Das Trocknungsgerät lief ca. 6 Wochen. Danach wurde geprüft, ob Wand und Decke vollständig trocken sind und neu gestrichen. Wenn unter eurem Linoleumboden Feuchtigkeit ist, kann sich sehr schnell Schimmel bilden und der ist gesundheitsschädigend. Ich kann dir leider nicht sagen, ob Du Anrecht auf eine Ersatzwohnung hast. Du müsstest dich an einen Fachmann wenden (Mieterbund, spezialisierte Anwälten) oder nach Websites suchen, die auf Mietrecht und Schadensfälle spezialisiert sind.

Wasser tropft bei starkem Regen durch die Decke, Vermietungsgesellschaft reagiert nicht..

Hallo Freunde,

ich wohne in einer WG in einer Altstadtwohnung und habe seit 4 oder 5 Wochen einen Wasserschaden in meinem Zimmer (siehe Bilder). Es hat sich folgendermaßen zugetragen: Vor 4 oder 5 Wochen hatten wir sehr heftigen stundenlangen Regen übers Wochenende (ich war das Wochenende nicht in meinem Zimmer) als ich wiederkam war mein "Sperrholz-Schreibtisch" durchnässt und aufgequollen, da durch die Decke Wasser tropfte. Ich habe sofort Bilder gemacht und der Hausverwaltung zugeschickt. Es kam absolut NICHTS von denen zurück. Vor einigen Tagen hatten wir erneut sehr starken Regen und es tropfte noch heftiger rein. Zudem hat sich jetzt hinter der Tapete eine Wasserblase gebildet.

http://imageshack.us/photo/my-images/508/10904796.jpg/

Nun meine Frage: Kann ich Mietminderung verlangen? Und wenn ja, wie hoch/wie viel Prozent, darf ich da ansetzen? Sollte ich einen Anwalt konsultieren? (habe eine Rechtsschutzversicherung)

...zur Frage

Mietminderung bei nassen Wänden

Hallo liebe Ratgeber,

ich habe gerade ein akutes Problem in meiner Mietwohnung. Am 03.12.2014 wurde ein Glasfaseranschluss gelegt. Wie sich heute herausstellte, wurde dabei ein Abwasserkanal beschädigt. Schon Mitte Dezember haben sich erste Schimmelflecken an meiner Schlafzimmerwand gebildet. Zunächst dachte ich, dass ich falsch Lüfte und Heize, habe Heizlüfter an die Wand gestellt, mehr gelüftet und geheizt. Am Montag (12.01.15) hat ein Nachbar bemerkt, dass auch die Außenwand nass ist. Er hat mit einem Feuchtigkeitsmessgerät festgestellt, dass auch die Innenwände nass sind. Ich habe sofort meinen Vermieter informiert, der auch sofort kam und versprach, sich darum zu kümmern. Heute wurde festgestellt, dass der Abwasserkanal beschädigt ist und das Abwasser in die Wand zieht.

Der Vermieter will sich morgen mit dem Ansprechpartner für Glasfaser der Stadt in Verbindung setzen. Wenn der Kanal repariert ist, soll in meinem Schlafzimmer eine Wand erneuert werden. Also die Wand ist isoliert und mit einer Rigipswand verkleidet. Der Vermieter will die Wand und Isollierung entfernen, das Mauerwerk trocknen und dann neu isolieren und verkleiden.

Wie muss ich mich nun richtigerweise verhalten? Eigentlich möchte ich schon jetzt nicht mehr in dem Zimmer schlafen. Die Wohnung hat aber nur zwei Zimmer, sodass ich dann bei Freunden unterkommen müsste. Ab welchem Zeitpunkt habe ich das Recht, die Miete zu mindern und in welchem Umfang? Kann ich ihm auch Kosten für die auswärtigen Übernachtungen in Rechnung stellen? Und die Stromkosten z.B. für die Trockengeräte? Muss ich dem Vermieter etwas Schriftliches zukommen lassen? Gibt es irgendwelche Fristen zu beachten?

Vielen Dank schon jetzt für Eure Antworten!

...zur Frage

Mietminderung : Wasserschaden im Bad

Hallo,

ich bewohne eine 30qm Wohnung und als ich nach dem Urlaub wieder in meine Wohnung kam hab ich massive Wasserflecken im Badezimmer entdeckt. Diese hab ich am 30.07. meiner Hausverwaltung gemeldet. Heute, am 03.08. kam ein Techniker und überprüfte diesen Schaden.

Er überprüfte die Stellen mit einem Messgerät und erzählte, dass wir nun warten müssen, bis die Wände wieder trocken sind und erst dann kann die Wand zum Teil abegeschliffen werden und mit Spezialfarbe gestrichen werden. Er sprach von 1-2 Wochen Wartezeit. Ein unangenehmer Feuchtigkeitsgeruch herrscht im Bad und es müffelt.

Meine Frage:

Darf ich Mietminderung verlangen ? Wenn ja, wie viel Prozent ? Das Badezimmer kann ich weiterhin benutzen, obwohl ich jede Minute meide, die ich meiden kann.

Hier ein Bild: http://s1.directupload.net/images/120803/498cx97h.jpg

...zur Frage

Rohrbruch in Wohnung unter uns - kein Wasser - was nun?

Es geht um Folgendes: Wir wohnen in einem Haus mit 3 Wohnungen. Wir im Obergeschoss, ein weiterer Mieter im Erdgeschoss und die Wohnung dazwischen steht seit ungefähr einem Jahr leer.

Heute ist scheinbar in der mittleren Wohnung ein Rohr geplatzt (klar, da wurde seit einem Jahr nicht geheizt und wir haben Minusgrade), da es so kalt war und der Mieter im Erdgeschoss hat ein großes Loch in seiner Zimmerdecke. Aus diesem Grund wurde im ganzen Haus das Wasser abgestellt. Wir im Obergeschoss haben keinen Schaden, nur kein Wasser. Und keiner weiß wie schnell das Problem gelöst wird. Es kann sein, dass sie es morgen regeln, aber was machen wir, wenn nicht? Wie lange darf einem aus diesem Grund das Wasser abgestellt werden und was für Ansprüche haben wir (z.B. Mietminderung, aber wenn es wirklich für ein paar Tage andauern sollte auch sowas wie Hotel?). Wir können momentan ja nicht mal duschen oder die Toilette benutzen.

Kennt jemand ähnliche Fälle oder weiß, was man da machen kann?

...zur Frage

Wasserschaden im Keller. Teure Sachen verschimmelt und verrostet

Hallo, ich bin vor 2 Wochen in meinem Keller gegangen und was für eine Überraschung, alles war nass und geschimmelt da Wasser aus der Decke tropfte. Ich habe sofort den Vermieter kontaktiert, was eine große Verwaltungsfirma ist, die GBW in München. Obwohl ich jeden Tag angerufen habe, haben erst gestern einen Facharbeiter beantragt. Der wollte mir keinen schriftlichen Bericht geben, aber er sagte, es war kein Kondensationswasser sondern wahrscheinlich ein Problem mit der Dichtung. Das Wasser fällt noch auf meine Sachen. Ich kann leider sie nicht alle in meiner Wohnung bringen, da sie schon geschimmelt sind. Die Schaden wären in Höhe von ein paar Tausend Euros. Was könnte ich in der Situation machen? Ich bin leider keinen Mitglieder einer Mietverein und habe nicht viel Geld derzeit um einen Anwalt zu bezahlen. Teil meiner Wohnung kann ich nicht benutzen da ich Sachen vom Keller lagere. Wie soll ich auch mit einer Mietminderung umgehen? Einfach das Geld abziehen bis alles repariert ist? Wer haftet dann für die Schaden? Ich habe eine Hausratversicherung aber sie sagten, sie haften nur für Leistungswasser Schaden. Danke und liebe Grüße. Florencia

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?