Wasserschaden: Wer bezahlt die Möbel der Mieter?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich würde meinen, das ist ein Fall für die Hausratversicherung des Mieters.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist Sache der Hausratversicherung würde ich sagen. Schaden an Boden, Wänden und Dach muss der Vermieter bezahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dafür sollte doch dein Mieter eine Hausratversicherung haben? Ich hab so eine...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich stelle mir vor ,, ich bewohne z.B. eine Dachgeschoßwohnung und nun regnet es und zu allem übel auch noch in meine Wohnung - weil das Dach nicht ganz dicht ist,, bei einem dichten Dach wäre wohl kaum der Schaden entstanden oder? Ich denke schon das du dafür verantwortlich bist eine intakte Wohnung zu vermieten und inwieweit das Dach vor dem Regen beschädigt war und heute ist kann sicherlich nur die Versicherung klären, denn sie haben ihre Sachverständigen, die das auf jeden Fall lösen werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hier sollte man mal einen Anwalt einschalten.

Mir fallen als juristischer Laie da doch ein paar Sachen ein: Der Hausbesitzer ist haftbar, wenn der Wintergarten erkennbar undicht ist, allerdings hat der Mieter auch eine Schadensminderungspflicht. Sprich: wenn es anfängt reinzuregnen, muss er ab dem Zeitpunkt der Kenntnisnahme dafür sorgen, dass seine Möbel ins Trockene kommen und nicht noch mehr kaputtgeht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du auch der Vermieter des Wintergartens bist musst du auch haften ! Der Mieter muss doch nicht alles räumen wenn es irgendwo rein regnet ! Vorausgesetzt der Wintergarten ist geschlossen. Wenn der Mieter allerdings Fenster offen lässt und seine Möbel gehn in den A....dann muss er auch selbst zahlen. Ale VERMIETER zahlt doch sowieso deine Haft, - bzw. Gebäudeversicherung......

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von edfider
06.09.2014, 22:02

Ich musste auch meinen Schaden an den Möbeln selbst zahlen als einmal der Gewitterregen meine Wohnung unter Wasser gesetzt hat.

Wäre z.B der Abfluß übergelaufen wäre es Sache des Vermieters gewesen - aber durch den Starkregen ist das Wasser zu der Türe rein gelaufen und meine Haftpflichtversicherung hat den Schaden übernommen.

1

Nein ,das nennt man höhere Gewalt. Es zahlt (wenn überhaupt) deren Hausratversicherung.Wenn sie keine haben - Pech gehabt.Vermieten ist schön......

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?