Wasserschaden Mietwohnung - Bin ich gezwungen meinen Schlüssel an dritte Weiterzugeben

6 Antworten

Der Vermieter hat üblicherweise keinen Schlüssel zur Wohnung, also musst Du einer Vertrauensperson einen Schlüssel geben. Oder Du nimmst Dir einen Urlaubstag.

Also Urlaub bei mir ist da ich erst angefangen hab nicht möglich und ich will hier keine Freunde zwingen ... Familie wohnt zu weit weg.

Ich finds halt eine Frechheit, dass der Vermieter nicht kommt dem würde ich den Schlüssel geben. Und er sollte auch Zeit haben als Rentner im übrigen das Interesse haben für seine Wohnung

0

Sie können im Zweifel sogar durch eine gerichtliche einstweilige Verfügung gezwungen im Hunblick auf die Gefahr im Verzug werden, Ihre Wohnung zugänglich zu halten! Das wird in jedem Falle für sie ein sehr teures Mißvergnügen! Darüber hinaus wäre es bei Gefahr im Verzug durchaus üblich, Ihre Wohnugnstüre aufzubrechen und Ihnen die Kosten dafür sogar noch in Rechnung zu stellen!

Schonmal daran oder darüber nachgedacht, wenn Ihre Habe durch Wassereinbruch aus einer darüberliegenden Wohnung zerstört wird? Was sind Sie für ein komischer Vogel?

Bitte wie gesagt schon zwei Fachfirmen und mehrere personen haben gesehen und auch thermisch gemessen, dass es nicht von meiner Wohnung kommt. Mir geht es also um heute darum, dass der Schaden nicht von mir kommt aber trotzdem alle denken, dass sich nun jeder der Wohnungen darüber zuhause aufhält und wartet ob doch noch eine weitere Person schauen möchte.

Und wenn der Vermieter interessiert wäre an seiner Wohnung dann würde er doch vorbeischauen aber das macht er eben nicht. Er ist Rentner und zuhause hat aber keine Lust zum vorbeischauen (ihm würde ich meinen Schlüssel geben).

Geben Sie den einfach jedem den sie nicht kennen ihren Hausschlüssel?

0
@keks1984

Ich nehme mir entweder frei oder überlasse den Schlüssel einer Vertrauensperson, welche den Zugang ermöglihen kann; das könnte auch ein Handwerker sein! - so einfach ist das!

0
@keks1984

PS: Mir wurde gestern auch vom Installateur zu guter letzt versichert, dass KEINE Gefahr im Verzug von meiner Wohnung ausgeht. Soviel dazu.

0
@schelm1

wie gesagt gerne schicke ich ihnen einen x-beliebigen Bote vorbei der ihren Hausschlüssel bei ihnen in der Firma abholt und dann an den Hausmeister (welcher gerne meinen Schlüssel haben kann) abgibt. DAS ist der einzigste Grund der mich wütend macht sonst nix.

0
@keks1984

Na dann scheint Ihre kleine Welt ja wieder in Ordnung zu sein!?!

0

Wasserschaden ist meistens höhere Gewalt, da mußt du schon kooperieren, da du ja meherere Zimmer hast, räum die wichtigen Sachen in ein anderes Zimmer und schließ dieses ab, wo ein Wille ist, ist auch ein Weg.

Wasserschaden in gemieteter Wohnung.

Hallo,

ich erklär mal kurz mein Anliegen.

Ich wohne in einer 78m Wohnung mit Freundin und Kind im 1.OG. Jetzt hab ich eben Wasser aus der Duschtasse abgelassen. Unter uns ist eine Videothek. Der Videothekenbesitzer kam eben hoch und sagte dass bei Ihm Wasser die Decke runterläuft. Knapp eine halbe Wäschewanne voll. Jetzt ist die Frage wer für diesen Schaden haften muss?? Im Endeffekt kann nur ein Rohr was von unserer Duschtasche unten bei der Videothek durch die Decke geht defekt sein.

Wir wohnen erst seid dem 01.12.2010 in dieser Wohnung. Der Besitzer der Videothek sagte dass es bereits mehrere Wasserschäden in diesem Haus gab. Unsere Vermieterin hat uns vor Einzug nicht davon in Kenntis gesetzt. Wen trifft denn jetzt die Schuld in diesem Fall? Und hätte die Vermieterin uns über Vorschäden in Kenntis setzen müssen?

MfG JD1984

...zur Frage

Nachbar beschwert sich beim Vermieter über "Sex"-Geräusche?

Guten Tag,

da ich langsam etwas ratlos bin, hoffe ich mal auf gute Ratschläge oder Erfahrungswerte von euch.

Meine Ehefrau und ich Wohnen nun knapp 1 Jahr in einer neuen Wohnung. Leider haben wir hier ein Problem mit unserem Nachbar der eine Etage unter uns wohnt. Regelmäßig schreibt dieser unseren Vermieter an, listet "Ruhestörungen" auf und droht mit einer Mietminderung.

Laut seiner Aussage höre er quasi jeden Abend/Nachmittag "Gestöhne" aus unserer Wohnung . Nach der ersten Beschwerde haben wir peinlichst darauf geachtet, und nach 22:00 Uhr anderen Aktivitäten zu widmen. Selber bin ich ziemlich davon überzeugt das wir bei Gott nicht das ganze Haus beschallen und uns nicht über Zimmerlautstärke bewegen (Nachbarn um uns herum scheinen sich nicht zu beschweren). Müssen wir nun auf unser "Liebesleben" verzichten um in unser Wohnung zu bleiben? Welche Möglichkeiten hat jetzt der Vermieter und der Nachbar?

Das Gespräch mit Ihm (dem Nachbar) haben wir bereits gesucht, und ihm auch gesagt das wir versuchen werden noch leiser zu sein, aber nun sind wir an dem Punkt wo wir theoretisch auf jeglichen Sex verzichten müssten. Muss auch sagen das der gute Nachbar mittlerweile auch bei alltäglichen Geräuschen (z.B. gegen 18:00 einen Apfel schneiden) gegen die Decke poltert.

Bin für jeden Ratschlag dankbar.

...zur Frage

Wurde "fast "vergewaltigt bitte Hilfe

Hey ich hab einen Nachbar wie schon gesagt aber das schlimme ist der wollte mich in seine Wohnung ziehen und mich vergewaltigen oder sonst was .Ich konnte mich noch befreien was soll ich tun Hilfe

...zur Frage

Abmahnung vom Vermieter wegen verzögerter Schadensanzeige

Ich hatte einen Wasserschaden nicht unverzüglich angezeigt, da ich dachte, es ist alles gut gegangen. Nun bekam ich eine Abmahnung durch meinen Vermieter.

Zum Sachverhalt:

Aus meinem Geschirrspüler trat Wasser aus. Ich habe alles aufgewischt als ich es gemerkt hatte und dachte, damit wäre alles erledigt. Meine Dielen, die ich über den Fliesenboden mühsam selber verlegt hatte sind nun hin aber das übernimmt meine Hausrat. Fast einen Monat später meldete sich mein Nachbar unter mit, dass er Wasserflecken an der Decke hätte. Daraufhin habe ich den Schaden meinem Vermieter gemeldet, da laut meiner Hausrat er bzw. seine Versicherung für den Schaden am Gebäude und der Wohnung drunter aufzukommen hat.

Nun kam heute eine Abmahnung vom Vermieter, dass ich den Schaden nicht unverzüglich angezeigt hätte und damit meine Pflichten als Mieter verletzt hätte. Dadurch dass das Wasser zwischen selbsteingebrachten Dielen und Fliesenboden nicht entfernt wurde, entstand Schaden am Gebäude. Dieses hätte zeitnah erfolgen müssen, was wiederum im Falle einer unverzüglichen Anzeige möglich gewesen wäre.

Darüber hinaus bestehe für den Vermieter aufgrund dieser Pflichtverletzung keine Verpflichtung zur Schadensregulierung, sondern ich Mieter wäre nun zum Ersatz des Schadens verpflichtet (Haftpflicht). Auch zur Abwendung etwaiger höherer Gebäudeversicherungsbeiträge zum Nachteil aller Mieter, die aus einer Schadensregulierung resultieren könnten, wäre er als Vermieter von der Verpflichtung zur Schadensregulierung befreit.

  1. Ist die Abmahnung gerechtfertigt und welche Konsequenzen hat diese?
  2. Zahlt den Schaden am Gebäude bzw. bei meinem Nachbarn meine Haftpflicht?
...zur Frage

Nachbar über mir,verursacht gelben Wasserfleck an der Decke,wer muss ihn entfernen?

Ich bin gerade in eine Wohnung gezogen,die ich auf eigene Kosten,komplett neu renoviert habe,Tapete + Farbe,umso ärgerlicher bin ich nun,über meinen Nachbarn über mir,der mir die frisch gestrichene Decke wieder versaut hat. Ich habe es gestern dem Vermieter gemeldet,dieser sagte mir,dass er es der Versicherung melden möchte (denke mal Gebäudeversicherung,wenn ich da nicht falsch liege?) Nun warte ich ein paar Tage ab und wollte dann nochmaL nachfragen,wie es nun weiter geht. Kann mir jemand sagen,wer den Schaden beheben muss?

...zur Frage

Hausratversicherung - Deckung bei Rohrverstopfung

Zahlt die Hausratsversicherung bei einem Abwasserschaden (Fäkalien etc.) durch ein verstopftes Rohr?

Fall: In einer Eigentumswohnung (EG) sind 300 Liter Abwässer aus dem Waschbecken ausgetreten, weil die Bewohner in den Oberen Etagen Binden und Windeln in die Toilette geworfen haben.

Ich habe gelesen, dass eine Hausratsversicherung den Schaden nicht unbedingt abdeckt, wenn es sich um Verstopfung handelte. Aber wenn die verstopfung unsichtbar für den Geschädigten war, konnte er dem Schadensfall ja auch nicht vorbeugen..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?