Wasserschaden-jetzt sollen wirwas bezahlen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Jetzt kommt von der Firma, die im Auftrag der Versicherung alle Handwerker koordiniert, eine Rechnung, dass wir die Anfahrtspauschale und die Leckortung bezahlen sollen, über 400 Flocken!

Da ich mir nicht vorstellen kann, dass du dafür den Auftrag erteilt hast, hast du auch nichts mit der Rechnung zu tun.

Informiere diese Firma, dass sie die Rechnung an deinen Versicherer, bzw. an ihren Auftraggeber schicken soll!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kontaktiere deine Versicherung, das ist vermutlich nur ein Missverständnis. Kläre dann mit der Versicherung ob du denen die Rechnung zuschicken sollst, oder ob die Firma nochmal eine Rechnung direkt an die Versicherung schickt.

Leckortungskosten sind oft nur dann gedeckt, wenn es sich auch wirklich um einen versicherten Schaden handelt. Da kann ein Kunde auch mal auf den Kosten sitzen bleiben, wenn er auf eigene Faust die Leckortung in Auftrag gibt.. Aber:

- So wie es klingt, ist es ja ein versicherter Schaden

- Da die Versicherung die Leckortung beauftragt hat, sollte sie aus Kulanz auch bei einem nicht versicherten Schaden die Kosten tragen. So kenne ich das zumindest aus der Praxis.

In dem konkreten Fall hier denke ich also nicht, dass ihr die Kosten wirklich selber tragen müsst. Aber nochmal: Greif zum Telefon.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir hatten letztes Jahr auch einem Wasserschaden und auch wir hatten eine Firma die alles koordiniert hat und unser Vermieter musste nichts zusätzlich bezahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gilt die Regel... wer die Musik bestellt hat bezahlt sie auch !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frage bei der Versicherung nach. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?