Wasserschaden in der Wohnung (durch Regen) - Kann mir bitte jemand helfen?

4 Antworten

Leichtsinnig heutzutage keine Versicherung zu haben, denn die kosten echt nicht die Welt. Hausrat und Haftpflicht sind wichtig. Ich würde auf jeden Fall unverzüglich den Vermieter informieren, denn so geht es mal gar nicht. Dein Laminat ist unten drunter nass, er wird aufquellen. Ich denke der Vermieter muss für den Schaden aufkommen, zumal er über den schlechten Zustand der Fenster informiert war. Rede mit ihm....

Für eine Haftpflichtversicherung ist es ****nie zu spät****. Im übrigen kostet die nur ca 6 € im Monat.

Natürlich für Schäden in der Vergangenheit zahlt niemand etwas. Die Haftpflichtversicherung hätte in diesrem Fall den unberechtigten Schadensersatzanspruch (auch vor Gericht) zurück gewiesen. Ein Sachverständiger kann überprüfen, ob das Wasser durch ein undichtes Fenster eingedrungen ist. Das wird ja nicht von alleine wieder dicht.

Dass du den Umstand vor 2 Jahren bereits gemeldet hast, wirst du kaum noch beweisen können, wenn du es nicht per Einschreiben schriftlich gemacht hast.

Weil du dir diese Versicherungen nicht leisten kannst, wirst du nun den Schaden komplett selber begleichen dürfen. Und den Rechtsstreit, der nun folgen wird, auch. Ich weiß ja nicht, wie groß deine Villa ist. Aber eine Hausratversicherung kostet so um die 2 bis 3€ pro Quadratmeter pro Jahr und eine Haftpflicht etwa 80€ im Jahr. Und den Quatsch, dass das Fenster "garantiert zu war", wird dir keiner abnehmen.Was soll denn das für ein marodes Holz sein, wenn da soviel Wasser durchläuft, dass es beim Nachbarn landet?

Da der Fragesteller den Schaden wohl nicht schuldhaft verursacht hat, ist er dafür auch nicht haftbar / schadenersatzpflichtig!

0
@suzisorglos

Deswegen auch mein Hinweis auf den anstehenden Rechtsstreit. Denn für den Nachbarn ist die Schuldfrage klar. Und diese Schuld darf dann weitergereicht werden. Ich bin gespannt wie da belegt werden soll, dass da mehrere 10l Wasser durch altes Holz kommt. ICh hoffe, der Richter hat Humor. Und ob das nicht schuldhaft ist, wenn man das schon seit 2 Jahren weiß. Ich bin gespannt, was die Richter sagen werden.

0

Regenwasser vom Nachbarn?

Es wurde auf dem Nachbargrundstück neu gebaut, das Geländer dabei aufgefüllt, sodass das Niveau nun höher ist als unser Grundstück. Beim Anlegen des Gartens wurde nun das Gefälle so angelegt, dass das komplette Oberflächenwasser in Rinnsalen auf unser Grundstück läuft. Am schlimmsten sogar in einer Ecke. Es werden sogar die Rassenkantensteine des Nachbarn unterspült. Muss ich dieses so hinnehmen, da dieses ja nicht naturgegeben ist, sondern künstlich so angelegt.

...zur Frage

UNdichtes rohr beim Nachbarn, wenn ich abspüle. Wer zahlt?

Hallo. Ich und mein mann haben eine Haftpflicht Versicherung aber Kein Hausrat ! Wenn wir mit der Hand abspülen oder irgendwie Wasser laufen lassen in der Küche am der spüle geht unten beim Nachbarn Wasser an die Badewanne decke ! Wer kommt jetzt für den Schaden auf. Wir ? Oder unser Vermieter oder die Nachbarn selbst ?

...zur Frage

Problem mit dem Abwasser bei Regen?

Ich habe ein 2 Familien Haus mit Einliegerwohnung gekauft, im Frühjahr. Jetzt habe ich im Herbst Festgestellt wenn es mehr regnet habe ich Probleme mit dem Abwasser. Grober Aufbau: Haus steht auf dem Höchsten Punkt der Straße, nach links und rechts geht die Straße bergab. Auf meinem Grundstück sind zwei Kontrollschächte. Einer für Regen- bzw Oberflächenwasser, an diesen sind die Fallrohre vom Dach und die Drainage angeschlossene, von dort geht es weiter zur Straße. Der zweite für das Abwasser. An diesen ist auf dem Boden das Abwasserrohr des Hauses angeschlossen und ca 1m über den Grund tritt das Abwasserrohr der Einliegerwohnung in den Schacht. Das Rohr des Hauses kommt unterhalb des Sockels ins Haus und geht dann in zwei Strängen nach oben (Kellergeschoss: Dusche, WC, Waschbecken. Erdgeschoss: Küche, Gäste WC. Dachgeschoss: Dusche, WC, Waschbecken, Küche. Dachboden: beide Stränge verbunden zu einer Entlüftung).

Bei starkem bzw viel Regen ist mir jetzt aufgefallen das mein WC im Keller nicht richtig abfließt bzw nachdem abfließen Luft zieht und dann einen sehr niedrigen Wasserstand hat, wenn das der Fall ist und ich im Erdgeschoss die Spülung betätige blubbert und gluckert es im Keller WC.

Die Einliegerwohnung wurde nachträglich gebaut und hat eine Hebeanlage, bei viel Regenwasser springt die Pumpe der Hebeanlage unregelmäßig einfach mal an, wenn das passiert ist der Wasserstand in diesem WC auch deutlicher höher als normal. Nach so einer Regenzeit läuft die Dusche in dieser Wohnung auch sehr schlecht ab, Pümpeln hilft dabei, aber ich ziehe dabei immer wieder endlos viele Haare aus dem Abfluss. Diese Haare passen auch fast immer von Länge und Farbe zu keiner Person die diese Dusche regelmäßig benutzt, vor meinem Kauf soll diese Wohnung auch 5 Jahre unbewohnt gewesen sein.

Ich habe es leider noch nicht geschafft das wenn so ein Fall Eintritt den Kontrollschacht zu öffnen und gucken wie dort der Wassrrstand ist.

Woher können diese Probleme kommen? Entlüftung ist meiner Ansicht nach okay, habe ich kontrolliert, Leitungen im Haus würde ich sagen sind auch gut, weil bei Trockenheit gibt es keine Probleme.

Wer ist dafür zuständig wenn ein Probleme zwischen Straße und Kontrollschacht auf meinem Grundstück geht?

Ist sowas überhaupt möglich, dass das Wasser im Kontrollschacht über 1m steigt?

...zur Frage

Verunreinigt Regenwasser die Keramik der Toilette?

Hallo,

Wir bauen gerade ein Haus, und haben eine Regenwasserzisterne vorgesehen. Nun haben wir gehört, dass Regenwasser die Keramik von der Toilette verunreinigt. Und nach einigen Jahre sogar verfärbt.

Stimmt das ? Wenn ja, welche Anforderung muss man an den Filter stellen um das zu vermeiden ? Oder sind zwei Keratec Toiletten die einzige Lösung um verfärbte Toiletten zu vermeiden?

Langsam müssen wir uns eintscheiden.

Vielen Dank im Voraus.

Gruß,

mirkobru

...zur Frage

KIffen am Fenster

Hi, ich hab ne Frage also wenn ich ein Stock weiter oben als das Wohnzimmer und auf der anderen seite des Hauses etwas rauche riecht man dass dann im Wohnzimmer wenn dort ein Fenster offen ist?

...zur Frage

Wasserschaden im darunterliegenden Geschäft. Hausrat,- oder Haftpflichtversicherung?

Hallo zusammen,

also folgendes vor einiger Zeit habe ich den Abfluß meiner dusche sauber gemacht. (Also entfernt, Reinigungszeug benutzt und wieder festgedreht.)

Nach einigen Tagen (kurz nachdem ich etwas länger geduscht ] habe klopft auf einmal der Hausmeister bei mir und sagt mir das Wasser aus meiner Wohnung käme. Er schraubt an meinem Abfluß herum und meint dieser sei nicht festgenug angeschraubt worden und dadurch würde eine Lücke entstehen und das Wasser ist deswegen am falschen Ort gelandet.

Ich wohne übrigens im dritten Stock und das Wasser kam aus der Decke in einem Geschäft im Erdgeschoß. In anderen dazwischenliegenden Wohnung soll nichts gelandet sein.

Nun kam vor kurzem die Rechnung. knapp 40 € Hausmeister, knapp 100 € wegen einer Firma (defekte Elektroanlagen), und knapp 900 € im darunterliegendem Geschäft.

Am Tag des Schadens selbst war ich dort im Geschälft um mich zu entschuldigen und mir wurde mitgeteilt das Mitarbeiter länger bleiben mussten um das Wasser aufzuwischen. (Ansonsten scheint dadurch nicht kaputt gegangen zu sein.)

Nun zu meiner eigentlichen Frage: Ist dafür meine Hausratversicherung zuständig? Oder muss ich dazu bei meiner Haftflichtversicherung anrufen.

Außerdem stellt sich die Frage ob man mir überhaupt diesen Schaden nachweisen kann und ob ich damit überhaupt meine Versicherungen nerven sollte.

Ich wäre dankbar eure Meinungen dazu zu hören.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?