Wasserschaden im Badezimmer

4 Antworten

Es geht bei einer Mietminderung ja wohl mit Sicherheit nicht nur darum, dass die Beleuchtung nicht eingeschalten werden darf, vielmehr ist das Bad während der Instandsetzung eine Baustelle. Dieser Umstand führt zu einer erheblichen Beeinträchtigung der Nutzbarkeit und stellt damit einen Mangel dar. Ist in dieser Qualität ein Mangel gegeben, ist die Miete kraft Gesetz gemindert. Mit Beginn der Arbeiten erachte ich 20 % von der Bruttomiete für angemessen, bis alles wieder in Ordnung ist. Dem Vermieter das schriftlich mitteilen und dann, wenn alles fertig ist, von der laufenden Mietzahlung in Abzug bringen. Das ist dein Recht. Natürlich muss man sein Recht nicht wahrnehmen, der Vermieter muss aber auch keine Miete von dir nehmen, es ist aber sein Recht. Warum solltest du auf dein Recht verzichten? Außerdem kann der Vermieter sich den Mietausfall auch von seiner Versicherung ausgleichen lassen.

Man kann, wenn sich bereits bemüht wird, einen Schaden zu beheben, auch mal großzügig über eine unschöne Situation hinwegsehen. Mannomann!

Die Möglichkeit besteht durchaus, 'lohnt' sich aber erst dann für Dich, wenn es sich um länger andauernde Sanierungsmaßnahmen, z.B. Trocknung der Zwischendecke etc. handelt. Oder hast Du Dir schonmal errechnet was Dir 3 Tage Lichtausfall im Bad in Summe brächten? Und das noch im Verhältnis zum formalen Aufwand gesehen. Da ist das Porto wohl schon höher...

Solltest Du eine Minderung durchführen wollen, besprich das bitte zuvor mit Deinem Vermieter, der vorbildlich nach Schadensmeldung an Ort und Stelle war und alles Erforderliche in die Wege geleitet hat. Solch ein Verhältnis würde ich als Mieter durch eine überraschend übersandte Minderungsankündigung nicht gefährden wollen.

Kläre ihn gleichzeitig darüber auf, daß er den Betrag der Minderung im Rahmen der Schadensabwicklung bei der Versicherung geltend machen kann und diesen erstattet bekommt.

Die Sanierungsmaßnahmen haben ja noch nicht einmal begonnen. Ich habe auch noch keine Ahnung, wann das passieren wird. Und ich stehe ja auch schon mittlerweile seit 1 Monat ohne Licht in Flur und Bad da.

0

Muß die Gebäudeversicherung den Schaden regulieren, wenn in einem Spülkasten Löcher entstanden sind?

Wir haben 2002 gebaut. In die nur 12 cm starke Wand zwischen WC und Bad wurde der Spülkasten des WC installiert. Auf der Bad-Seite wurde der Spülkasten (von Fliesenleger oder Bauunternehmen) mit Streckmetall überspannt und für die weiteren Arbeiten vorbereitet. Irgendjemand hat dabei Streckmetall in den Spülkasten geschoben und (stecknagelkopfgroß) an zwei Stellen durchstoßen. Jetzt, nach 11 Jahren ist das Metall weggerostet und hat die Löcher freigelegt. Dieses führte zum Wasserschaden. Die Versicherung lehnt eine Regulierung ab, die Unternehmen ebenso. Der Schaden ist schon enorm hoch, weil viele Fliesen beim Herausschlagen beschädigt und ersetzt werden müssen, die aber in der Anzahl als Reserve nicht mehr vorhanden sind.

Wer haftet für den Schaden?

Juergen

...zur Frage

Schimmel im Treppenhaus - Mietminderung?

Hallo,

Ich wohne in einem Mehrfamilienhaus, Altbau mit renoviertem Hausflur. Vor ca. 3 Monaten wurde uns von unserer Vermieterin mitgeteilt, dass es im Nebenhaus einen unbemerkten Wasserschaden gab, da die dortige Eigentümerin währenddessen im Urlaub war. Dieser zog sich in unseren Hausflur und befindet sich gegenüber unserer Haustür an der Decke /Treppe zum nächsten OG. Daraufhin waren 2 mal Handwerker hier, welche Teile der Treppe aufgerissen haben. Als ich fragte, was nun gemacht wird, wurde gesagt, dass es erstmal austrocknen müsse, es nicht absehbar wäre und sich warscheinlich schimmel gebildet hätte.

Nun vermehren sich weiße, schimmelähnliche Flecken an dem Holz der Treppe und unsere Vermieterin ist sehr schlecht zu erreichen bzw. Gab bisher keine weiteren Informationen bekannt. Je nachdem, wie das Wetter ist, riecht es in unserer Etage sehr modrig, feucht wie in einem alten Keller. Zudem sieht das ganze mehr als unschön aus und es bröckelt fast täglich Baumaterial auf unseren Flur.

Ich würde nun gerne wissen, ob ich deswegen eine Mietminderung erzielen kann? Und wenn ja, wie hoch diese ungefähr wäre.

Danke für eure antworten ! :)

...zur Frage

Mietreduzierung beantragen-was ist wichtig?

Hallo, hab seit letzten Dienstag einen Abflussschaden. Undzwar kommet beim Waschbecken, aus der Toilette, aus der Dusche und aus der Spüle in der Küche Dreckwasser raus und der Kühlschrank, den ich benutzen darf, kühlt auch nicht mehr. Die Vermieterin hat zwar jetzt ne Firma beauftragt, das sieht aber so aus, als müssten die ne größere Bauarbeit in Anspruch nehmen. Bis dahin sterbe ich in Giftgas und ich verwahrlose, weil ich mich nicht gründlich pflegen kann und komme nicht mit meinen Unihausarbeiten oder sonstiger Arbeit weiter, weil ich mich dank des Geruchs und dem schaden an sich nicht mehr mental konzentrieren kann. Die von der Firma haben sich seit letzten Mittwoch auch nicht mehr blicken lassen. Ich weiss nicht, was ich tun muss..aber das Wasser in der Dusche wird immer mehr und ich kann nicht mal mehr abspülen in der Küche. Hab online gelesen, dass mir eine etwaige Mietminderugn von 38% zusteht. Kennt sich jemand aus? Hab Angst mit der Vermieterin zu reden, weil sie ne Zicke ist, aber ich sterbe wenn sich nichts tut. Muss immer drausen planen, wo ich Dusche oder aufs Klo gehe. Ich sterbe.

...zur Frage

Mietrecht! Um wieviel kann ich die Miete kürzen?

Hallo,

wir haben dass Problem, dass die Fugen bei unserer Wanne undicht sind, weil diese nicht richtig befestigt wurde und durch die Last in der Wanne die Fugen gerissen sind. Nun Stand unter der Wanne Wasser und es musste etwas gemacht werden. Die Hausverwaltung hat uns eine Firma hergeschickt, diese haben einen Bautrockner über 2 Wochen aufgestellt und heute kamen die netten Herren nun wieder und haben das Ding abgebaut, da die Hausverwaltung bzw. der Eigentümer den Auftrag dafür nicht bestätigt hat. Eigentümer möchte das nicht bezahlen weil kein Geld da. Unter der Wanne ist es immer nur noch nass, die Fugen sind offen und wir können die Wanne nicht mehr benutzen und dürfen und jetzt - jucheee - am Waschbecken putzen. Wir haben ewig gebraucht, bis die Hausverwaltung sich überhaupz gezuckt hat und nun geht es nicht weiter. Unsere Frage ist, wir schreiben die HV jetzt an, dass bis zum 04.12.2014 das Problem erledigt sein muss und wir ansonsten die Miete mindern werden, können wir die Mitee direkt mindern oder erst nach der Frist? Um wieviel kann die Miete bei solch einer Problematik gemindert werden? Kann uns da jemand helfen? Werden jetzt dem Mieterschutzbund beitreten aber die vertreten einen ja in den ersten 3 Monaten nicht.

LG, Foxy

...zur Frage

Wasserschaden....... wie viel Mietminderung?

Hallo,

meine Nachbarin über mir hatte vor kurzem (letzte Woche Freitag) einen Wasserschaden. Es war nicht ihre Schuld, eine Leitung ist geplatzt. Daher kommt die Wohngebäudeversicherung meiner Wohnungsbaugesellschaft für den Schaden auf.

Heute waren Leute von der Versicherung da und sie meinten noch zu mir ich soll ein Schreiben wegen der Mietminderung bei meinem Vermieter abgeben und das läuft dann auch über die Versicherung.

Aber wie viel kann ich mindern?

ich schildere kurz:

  • im Flur und Badezimmer habe ich Trocknungsgeräte stehen die ziemlich laut sind

  • im Flur und Badezimmer habe ich keinen Strom bis nicht alles getrocknet ist (Wasser kam durch die Lampen)

  • im Flur und Badezimmer habe ich viel Feuchtigkeit

  • Möbel und Hausrat musste ich mit Eigenaufwand beseitigen

  • dazu kommen noch die arbeiten die noch gemacht werden müssen. Wahrscheinlich muss man mir noch die Decken aufbohren um zu gucken wie viel Wasser oder Feuchtigkeit vorhanden ist

  • es muss neu tapeziert und gemalert werden. Da habe ich auch wieder Leute hier, ich muss da sein und habe dreck und lärm

Wie viel Miete kann ich da in etwa mindern?

Danke schön

...zur Frage

Mietminderung durch Bautrockner nach Wasserschaden?

Hallo,

vor etwa 3 Monaten ist den Parteien unter meiner Wohnung aufgefallen, dass Wasser von oben durch die Wände läuft. Als der Klempner bei mir war, hat er festgestellt, dass mein Wannenabfluss überdreht und damit undicht war. Dadurch war das ganze Dusch- und Badewasser unter die Wanne gelaufen und durch die Wände auch in die zwei Wohnungen unter mir. Den Abfluss hat er nach 3 Tagen wieder repariert.

Es dauerte fast 2 Monate, bis dann mal jemand da war, um einen Bautrockner in alle 3 feuchten Badezimmer zu stellen. Nach 2 Wochen war jemand da, um die Messwerte zu nehmen. Die waren aber noch knapp über dem Normalwert. Also musste das Gerät noch länger bleiben.

Mittlerweile steht dieser Trockner schon 4 Wochen in meinem Bad. Der Raum ist natürlich kaum noch zu gebrauchen. Meine Katzen können nicht rein, da sie die Rohre zerlegen würden und ich kann mich auch kaum bewegen. Jetzt habe ich natürlich mal grob errechnet, was mich der Spaß an Strom kostet und bin fast in Ohnmacht gefallen. Diese Firma meldet sich einfach nicht, wegen einem Termin zum abbauen und dieser Stromfresser saugt fröhlich weiter an meinen Kosten.

Ein Freund meinte mal kurz, ich könnte Mietminderung verlangen. Stimmt das? Oder kann ich andere Ansprüche geltend machen? Immerhin muss ich ja auch am Ende des Jahres diese horrende Geldsumme zahlen.

Schonmal danke für die Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?