Wasserschaden durch Fensteraustausch

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Die ausführende Firma ist nach VOB für ihr Werk in der Gewährleistungspflicht. Mängel am Werk hat sie für Dich kostenlos zu beseitigen.

Sind infolge mangelhafter Ausführung Folgeschäden eingetreten, so ist die ausführende Firma dafür haftbar, heißt, sie ist Dir zum Schadenersatz verpflichtet. Es ist nun also an Dir, die Höhe des Folgeschadens zu benennen (z.B. Kosten der malermäßigen Instandsetzung), und bei dem Unternehmen, welches den Schaden zu vertreten hat, einzufordern. Meist haben die Firmen eine Betriebshaftpflichtversicherung, die sich dann um die Regulierung kümmern wird. Beachte, dass eine eventuelle Wertverbesserung nach der Schadenbeseitigung zu Deinen Lasten geht (Zeitwertberechnung, Abzug "neu für alt"). Wenn also z.B. die letzte Renovierung schon einige Jahre zurück liegt, kann von der nun vorgelegten Maler-Rechnung ein Großteil abgezogen werden.

Was möchtest Du wissen?