Wasserschaden durch Balkonabdichtung - wer muss zahlen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nein, nicht wirklich. Vielleicht sind in den letzten 6 Jahren ein paar Blätter hinein gefallen. Hat man aber Wasser hinein gekippt ist nichts übergelaufen. Nur bei ner ganzen Menge hat es etwas länger gedauert, das hat der Heizungsinstallateur geprüft der da war. Werde nachher aber mal meine Versicherung anrufen - danke für den Tipp.

war der Abfluss denn wirklich verstopft?

Dann wäre es u.U. ein Fall für eure Haftpflicht. Mit der würde ich als allererstes Kontakt aufnehmen.

Diue Haftpflicht hat nämlich auch die Aufgabe, unberechtiugte Ansprüche an euch abzuwehren. Und das machen die viel lieber als zu zahlen.

Und für die Abdeckung seid ihr m.E. nicht verantwortlich!

Die Gebäudeversicherung zahlt nur bei Schäden durch Leitungswasser. Somit hat der Vermieter rst mal recht. Es wäre aber durchaus möglich, dass Wasser fließt obwohl der Abfluss nicht verstopft war. Dann hat sich das Regenwasser einen anderen Weg gesucht. Leider kannst du das jetzt nicht mehr beweisen. Auch ein Gutachten wird kein Ergebnis bringen, weil derSchaden ja schon behoben wurde. Hier ist guter Rat teuer.

Was möchtest Du wissen?