Wasserschaden - Schadensersatz von der Miete abziehen?

Schaden durch tropfendes Wasser 1 - (Wasserschaden, Schadensersatz) Schaden durch tropfendes Wasser 2 - (Wasserschaden, Schadensersatz)

1 Antwort

Es ist ein Leitungswasserschaden an Deinem Hausrat entstanden, den Deine Hausratversicherung regulieren kann. Bei der Hausverwaltung ist da nichts zu holen.

Wer zahlt Wasserschadenn in einem angebieten Keller, der nicht zur Wohnung gehört?

Wasserschaden in angemietetem Kellerraum!

Ausserhalb meiner Wonung habe ich 2 Kellerräume angemietet. Da es in diesem Sommer viel geregnet hatte, entstand dort ein Wasserschaden. Dadurch haben sich meine dort gelagerten Kartons aufgeweicht und die oberen sind abgerutscht und so ging teueres Geschirr zu Bruch, und auch andere Gegenstände sind dadurch nicht mehr nutzbar.

Mein Vermieter hat mich nicht informiert, dass der Keller unter Wasser stand. Hätter er das getan, hätte man diesen enormen Schaden sicherlich vermeide können.
Ich habe dies erst vor einigen Tagen festgestellt, es ihhm mitgeteilt, er hat es auch gesehen. Hatte auch Zeugen dabei. Nun meine Frage wer kommt nun für den Schaden auf? Da ich länger im Ausland war, habe ich keine Haustatversicherung!

...zur Frage

Riss in der Fliese - Dadurch Wasserschaden?

Ich hab im Bad einen Riss in einer Fliese in der Dusche. Jetzt hab ich im Flur einen feuchten Fleck an der Wand bemerkt, also quasi and der Außenwand des Bades. Kann der durch den Fleisenriss entstanden sein? Ich bin Mieter. Wer kommt dafür auf? Haftpflicht, Hausrat, Gebäudeversicherung des Vermieters oder muss ich das Zahlen? Danke an alle die hilfreich antworten!

...zur Frage

Wasserrohrbruch. Zahlt die Gebäudeversicherung den Mietausfall?

Hatte einen Wasserschaden in der Küche. Dadurch konnte der Mieter die Küche zum Teil nicht nutzen. Hierfür bekam er eine Mietminderung. Kann ich die Mietminderung von der Gebäudeversicherung zurück verlangen? Zweite Frage: Mieter ist auszegezogen. Nun kann ich wegen dem Wasserschaden der seit 1,5 Monate rapriert und getrocknet wird nicht vermeiten. Es fallen 2 Monate Miete weg. Kann ich den Mietausfall von der Gebäudeversicherung verlangen?

...zur Frage

WG-Zimmer Wasserschaden,unbewohnbar,Mietminderung?

Es geht um folgendes in meinem WG-Zimmer ist ein Wasserschaden unter der Decke der sich bis in die Wände zieht und tropft . Es wurde in die Decke nun ein großes Loch gemacht , es soll wohl vom Balkon des Nachbars ausgehen irgendwie das der Schaden ist. Der Vermieter war da und hatte persönlich zugesichert so schnell wie möglich jemanden kommen zu lassen um es zu reparieren . Aber es passiert nichts , Vermieter reagiert auch nicht auf Anrufe. Der Gestank im Zimmer der durch den Wasserschaden entstanden ist , ist unzumutbar so das man es kaum 5 Minuten drin aushält , also in meinen Augen auch nicht bewohnbar ist . Deswegen bin ich bei einem Freund untergekommen. Aber wie gehe ich jetzt weiter vor . Wollte ein Schreiben per Einschreiben dem Vermieter schicken , aber soviel ich weiß darf man ja eigentlich sofort die Miete kürzen erst wenn nach Mängelanzeigefrist der Schaden nicht beseitigt wurde, aber trotzdem kann ich ja zurzeit nicht drin wohnen und bezahle Miete , wie gehe ich nun am besten vor?

...zur Frage

mietkürzung ausfall dusche

Dusche Silkonfuge und Abfluss defekt dadurch Wasserschaden

Hallo Wir haben ein Riesenproblem, ich bin mieter einer wohnung in einem 3 Familienhauses. Bei uns im 1. Stock ist folgendes passiert. Eine Silikonfuge war undicht und somit ist das ganze Wasser (über einen zeitraum von mehrer monate) in die Wändegelangen. Dadurch ist ein Wasserschaden entstanden, welcher immer heftiger wird. Nun ist es so Das die Dusche mittlerweile ausgebaut worden ist, und das bad schon seit 1 monat am lüften ist! wir haben zwar eine badewanne, aber die ist echt nur zum baden geeignet und nicht zum duschen.... Somit haben wir jetzt einen Ausfall der dusche von insgesamt 1monat! und es ist kein hoffnung insicht da die wände immer noch total nass sind! Jetzt zur meine Frage darf dn der Miete etwas gekürzt werden? bzw. müssen wir für den Ausfall überhaupt miete bezahlen??? Und kann es passieren das wir die kosten für den schaden übernehmen müssen?? Vielen dank schonmal mfg mr.x

...zur Frage

Wer kommt für den Schaden nach einem Dachausbau auf?

Wir wohnen in einen Mehrfamilienhaus zur Miete, das Dachgeschoss wurde verkauft und danach ausgebaut und als Eigentumswohnung weiterverkauft. Während des Dachausbaus kam es zu massiven Schäden am Hausrat in unserer Wohnung, hervorgerufen durch Regen- und Schmelzwasser. Der Bauherr kommt für den Schaden nicht auf, da er für den Ausbau Fachfirmen herangezogen hat. Da aber zeitgleich 2 unterschiedliche Fachfirmen mit dem Ausbau beschäftigt waren, kann der Verursacher nicht eindeutig geklärt werden, daher wurde der Bauherr aufgefordert zur Klärung beizutragen, wie z.B. durch ein Bautagebuch. Der Bauherr sieht sich nun aber nicht in der Pflicht dem nachzukommen und gibt keinerlei Unterlagen heraus. Frei nach dem Motto keiner war es, stehen wir jetzt mit leeren Händen da, haben einen Schaden von 10.000,-€. Wir können uns nicht direkt an die Versicherung wenden, diese verweisen uns an den Bauherr, der sich weigert die Unterlagen herauszurücken oder dann an die Hausverwaltung, aber diese verweist uns an unsere Hausratversicherung (diese kommt dafür auch nicht auf) oder an die Versicherungen der Verursacher. Wer kommt jetzt für den Schaden wirklich auf? Wer kann uns helfen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?