Wasserrohrbruch in der Küche...wer zahlt?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

... das weiß bestens Dein Berater. Was sagt der denn dazu?

Es bezahlt meist der, der die Musik bestellt. Gibt es also einen Eigentümer, wird der seine Geldbörse öffnen oder seine Versicherung einbinden.

Küche, also keine Küchenmöbel, ordnet die VGV, wenn es denn eine gibt, wer denn auch sonst?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Folgender Gesetzestext stützt meine Annahme, dass der Vermieter die Lasten eines Wasserrohrbruchs zu tragen hat: Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) § 535 Inhalt und Hauptpflichten des Mietvertrags (1) Durch den Mietvertrag wird der Vermieter verpflichtet, dem Mieter den Gebrauch der Mietsache während der Mietzeit zu gewähren. Der Vermieter hat die Mietsache dem Mieter in einem zum vertragsgemäßen Gebrauch geeigneten Zustand zu überlassen und sie während der Mietzeit in diesem Zustand zu erhalten. Er hat die auf der Mietsache ruhenden Lasten zu tragen. (2) Der Mieter ist verpflichtet, dem Vermieter die vereinbarte Miete zu entrichten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Den Wasserrohrbruch wirst ja nicht du verursacht haben. Das ist Sache des Vermieters.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schleudermaxe
06.10.2016, 08:39

.... und wo bitte gibt es einen Vermieter? Laut Frage gibt es keinen, oder übersehe ich etwas?

0
Kommentar von rotzer030
06.10.2016, 08:46

Es gibt einen Vermieter...beziehungsweise einen Eigentümer...ich bin nur Mieter

0

Da gibt es keinen Gesetzestext !!

Wenn du eine Hausratversicherung hast, die Rohrleitungsbruch mit übernimmt, dann zahlt die.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?