Wasserquelle erschaffen?!?

4 Antworten

Wenn du einen Wünschelrutengänger kennst, dann lass ihn mal über das Grundstück gehen. Die finden nicht selten tatsächlich eine Wasserader. Allerdings sagt das Finden nichts darüber aus, wie tief das Wasser im Erdboden ist. Kann sein, dass ihr da ziemlich tief graben müsstet. Wenn es eine natürlich Quelle gäbe, dann wäre sie schon an der Oberfläche zu sehen. Und mit tiefer gelegenen Quellen könnt ihr ja nichts anfangen, ohne das passende Werkzeug.

Danke für deinen Tip, wir werden es auf jedenfall ausprobieren!

Was ich noch hinzufügen möchte, ist das sich das Stück Wald auf einem 190m Berg in Niedersachsen befindet, und es dort vor 100 Jahren mal eine Quelle gab, die heute nicht mehr existiert. seitdem gibt es nurnoch nachdem es geregnet hat ein paar Pfützen auf dem Berg.

Hej Eisbong,

lies doch einmal die §§ 8 und 9 des Wasserhaushaltsgesetzes (WHG), insbesondere § 9 (2) 1.

gesetze-im-internet.de/bundesrecht/whg_2009/gesamt.pdf

und den § 86 des Niedersächsischen Wassergesetzes (NWG)

nds-voris.de/jportal/portal/?quelle=jlink&query=WasG+ND+%C2%A7+86&max=true

Liebe Grüße

Achim

Was möchtest Du wissen?