Wasserleitungen nach Still- Legung nicht entleert, wer haftet?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ihr habt das Haus mit allen Mängeln gekauft. Ihr wustet ja das die Versorgungsleitungen unterbrochen waren. Dafür war der Kaufpreis niedriger. Wer solche Immobilien ersteigert sollte sich auskennen oder rechtzeitig Rat einholen.

Nach dem Urteil des Technikers, hätte im Normalfall die Wasserleitung mit einem Kompressor trockengelegt werden müssen, also heisst das, dass es ein Fehler vom Bauunternehmen bzw. dem der es gemacht hat ist. Also muss er auch im Normalfall dafür haften. Ich würde mal in Kontakt mit dem Unternehmen treten und aufzeigen, dass hier ein Fehler vorlag. Am besten auch gleich miterwähnen, dass der Techniker ein Augenschein gemacht hat und diesen Fehler festgestellt hat.

Du schreibst aber auch ''oder die Leitungen hätten ein Mal jährlich gespült werden müssen''. In dem Fall kann es sein, dass der vorherige Besitzer für den weiteren Unterhalt verantwortlich war und ihm die Kosten übertragen werden können.

Was möchtest Du wissen?