Wasserleitung Aufputz selber verlegen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Grusu hat recht, laut trinkwasserverordnung darf man eigendlich nur an die installatione ran, wenn man eingetragener installateur ist.

aber ganz unter uns. warum zur hecke gibts den ganzen Mist dann bei Obi und so zu kaufen...

zu deinem Plan: generell geht das was du da vor hast. du solltest aber eines bedenken. der normale wasserhahn hat eingangsseitig eigendlich nicht ¾" sondern ½" das Gewinde wo vorne dein gardena dran kommt ist dann ¾"

es gibt aber auch hähne die eingangsseitg ¾" haben, die sind dann vorne 1" aber auch für 1" gibts entsprechend Gardena-Kupplungen, wo dann der ½" Gardena Schlauch drauf passt...

falls du mit dem gesanken spielen solltest, ein T-Stück zu verbauen, um später weitere hähne anzuschließen, dann möchte ich drauf hinweisen, dass tote Leitungen (sackgassen) nicht gebaut werden dürfen.

lg, Anna

Du darfst das an einer Trinkwasserleitung nur lt. Trinkwasserverordnung, wenn Du ein eingetragener Installateur bist.

Ist Brauchwasser in einem Nebengebäude. Muss ich dafür auch Installateur sein? 

Funktioniert das was ich plane?

0
@gnosos

Ist das Trinkwasser ? Also vom Wasserwerk ? Dann darf das nur der Installateur, egal was für ein Gebäude das ist. Ob das so funktioniert kann ich Dir leider nicht sagen, ich bin da immer vorsichtig, wenn etwas auseinander fliegt ist immer doof.... :-). Ich plädiere eher zu normalen, genormten Leitungen, oder PE mit Beulco-Verschraubung usw... Hab sowas mal im Kleingarten mit Wasserpumpe am Bohrloch gebaut.

0

Was möchtest Du wissen?