Wasserleitung angebohrt ohne dass Wasseruhr dreht?

4 Antworten

In einen älteren Haus können sich noch Leitungen befinden, die "tot" sind, also nicht mehr in Betrieb sind. 

Je älter das Haus, desto mehr Umbauten hat das Gebäude schon miterlebt, also ist es ganz natürlich, daß alte Leitungen beim Bohren anzutreffen sind. 

ja, wenn du vor der Wasseruhr bohrst oder die Leitung vom Nachbarn erwischt hast.

klopf mal bei dem Unterbewohner

12 Meter Brunnen - Wasserleitung defekt

Wir haben einen etwa 12 Meter tiefen Brunnen (Wasserstand 2 Meter). Nach unten führt eine Wasserleitung an deren Ende eine Tiefenpumpe montiert ist. Knapp oberhalb der Pumpe hat die Wasserleitung nun einen Riss bekommen durch den Wasser austritt und durch den die Anlage kein bis kaum Wasser fördert. Wir wollen nun die Metallleitung durch einen Schlauch ersetzen (damit wir ggf. die Pumpe auch einmal leicht austauschen können).

Mit einer dreiteiligen Stehleiter haben wir probiert, nach unten zu gelangen, die ist aber zu kurz und etwas längeres haben wir nicht zur Verfügung.

Kann mir vielleicht jemand sagen, was ich jetzt noch unternehmen kann, bzw. an wen ich mich am Besten wende?

Danke.

...zur Frage

Wasseruhr läuft, ohne dass ein Wasserhahn aufgedreht ist

Es ist sicher eine doofe Frage, aber läuft die Wasseruhr auch, weil die Heizung an ist oder ist eher irgendwo ein Leck zu vermuten?

Mein Wasserverbrauch ist gigantisch und da sich mein Vermieter nicht kümmert, suche ich nun selbst.

Im Keller hängen zwei Wasseruhren. Meine dreht sich und die daneben (Hauptwasserzähler?) ebenfalls.

...zur Frage

Wasseruhr wurde ausgebaut, Wasserleitungen liegen nun offen. Wie ist das einzuschätzen?

Hallo, ich überlege mir ein altes Haus zu kaufen. Nun ist mir bei der Besichtigung aufgefallen, dass die Wasseruhr ausgebaut worden ist, und die Hauswasserleitung nun einfach offen geblieben ist. Es wurde keine Kappe oder ähnliches auf das Rohr aufgesetzt um es zu verschließen.

Laut Aussage des Neffen (der das Haus seiner sehr alten Tante verkauft) hat er selbst vor einem Jahr die Uhr ausgebaut, und die Leitung mit dem Kompressor durchgeblasen und getrocknet. Er meint, wenn er das Haus verkauft baut er die Wasseruhr wieder ein und alles ist gut.

Jetzt frage ich mich ob er die Wasseruhr rein "rechtlich" eigentlich einfach so ein- und ausbauen kann (Normalerweise sind die ja immer verplombt)? Was bedeutet es für die Wasserleitung, wenn sie seit einem Jahr trocken aber nicht abgedeckt sondern einfach offen da liegt? Kann sie "einfach so" wie es der Neffe behauptet wieder in Betrieb genommen werden, oder gibt es da bzgl. Keimen o. Ä. etwas zu bedenken. Zum Verständnis: aus dieser Leitung soll später einmal das Trinkwasser kommen.

Vielleicht kennt sich Jemand aus und weis Rat. Ich freue mich über ernstgemeinte Ratschläge und bedanke mich schon mal.

...zur Frage

Luft im Wasserzähler

Ich bin der letzte Abnehmer einer Wasserleitung in unserem Ort. Der Wasserzähler ist ca 200m vom Objekt entfernt und liegt ca 30m tiefer als der Abnehmer. Dieses Jahr hätte ich 300kbm mehr Wasser verbraucht als die anderen Jahre, welches der Wasserzähler auch anzeigt. Im September war im Ort eine Havarie an der Hauptleitung. Kann es sein, dass Luft in der Leitung war (stetiges Gefälle zur Havariestelle bergab) und diese den Zähler hat laufen lassen? Muß in einer Wasseruhr Wasser sein oder Luft? In meiner ist Luft.

...zur Frage

Was ist ein Gremium bzw. Gremien?

Das ist vielleicht eine doofe Frage, aber ich weiß wirklich nicht was das ist.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?