Wasserkühlung mit i7 6800k @ 4Ghz und ner GTX 1080 @ 1.9Ghz?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

4Ghz schaffst´de auch mit einem guuuten CPU Kühler - ein Gehäuse mit ordentlichem Airflow vorausgesetzt.

Mit ´ner Wakü liegen aber die Temperaturen um vieles niedriger, weshalb man viel höher übertakten kann, als mit einer "Luftpumpe" mit einem 120er oder 140er Lüfter(chen). Natürlich erhöht sich auch die Lebensdauer der CPU wenn sie kühler ist.

1,9 Ghz bei der GTX 1080 ohne Wakü dagegen nicht, zumindest nicht, wenn sie stabil laufen soll und keinen Hitzekoller kriegen soll. Mit "Propeller" ist - laut Nvidia - bei 1,733 Ghz "Pumpe".

Von Wegen: "Der erzählt nur Müll", mal ein Pic davon, was ich unter einer Wakü verstehe....

 - (Computer, Nvidia, Intel)
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LifeArtist1
12.06.2016, 20:26

Danke für deine Mühe, du scheinst ja Ahnung haben von was du redest :). Da eine richtige WaKü nicht gerade wenig Geld kostet denke ich werde ich mir dann eine falls wirklich nötig, zu Weihnachten zulegen und dann OCe ich erstmal nicht meine Graka.

Wie ist es wenn ich mir eine Graka beispielsweise von MSI kaufe (weiß noch nicht welche custom) welche ja auf cä 1.85Ghz boxed läuft sollte ich dann lieber zu keinem von hause aus OCed Modell der 1080 greifen ?

0

Brauchst Du nicht. Für die CPU empfehle ich Noctua NH D15 der ist super leise und sau cool ;) Musst nur aufpassen dass er wegen der Höhe in's Case passt. Habe selbst den i7 6700k mit GTX 980 ti - habe auf Wakü umgestellt - keine bessere Kühlung, kein Performance Gewinn, nur mehr Lautstärke - ich gehe wieder zurück zum Noctua.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 18Wheeler
12.06.2016, 19:12

So einen Käse habe ich selten gelesen...

Der Idle liegt bei einer - vernünftigen Wasserkühlung ( nicht so´n Spielzeug mit einem popligen Lüfter, das man ins Gehäuse hängt ) - um einiges niedriger, als mit´ner "Luftpumpe". Auch kann man wesendlich höher übertakten.

Wer mit dem PC "nur arbeiten" will, für den tut´s ein CPU Kühler. Wer aber übertakten will bis zum geht-nicht-mehr, fährt mit einer Wakü eindeutig besser. Aber zu behaupten, das ein CPU Kühler besser ist, als eine Wakü, ist völliger Schwachsinn!

Nur zum Bleistift:

Mein i7 läuft im Moment mit 6x 4.4 Ghz ohne Probleme ( unter "Volldampf" 45° ). Das schaffst´de mit keinem "Propeller",- auch nicht mit einem Noctua.

OK,- meine Wakü ( 6 220er Radiatoren ) kostet mit Sicherheit mehr, wie Dein ganzer PC ( 32GB RAM+2 Asus Strix 980 ti im SLI - ebenfalls Wassergekühlt ).

Wasserkühlung ist nicht gleich Wasserkühlung...


0

Wenn du den 6700k übertakten willst solltest du ne WaKü nehmen, einfach weil es den Prozessor kühl hält, und du so länger was davon hast. Wenn dir 4Ghz aber reichen (was sie sollten) reicht auch ein guter Luftkühler, so ab 50€

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Anonym180101
12.06.2016, 18:33

Ups, hab mich verlesen... Beim 6800k... Naja, brauchen wahrscheinlich nicht, aber besser währe es.

0

Wenn du dein Gehäuse gut belüftest und dir einen guten CPU kühler kaufst kansnte auf eine Wasserkühlung auch verzichten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für 4 GHz reicht auch Luft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wieso eigentlich einen Broadwell-E? Willst du SLI oder warum?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LifeArtist1
12.06.2016, 20:18

SLI wollte ich eventuell später machen. Broadwell-e wegen den mehr als 4 Kernen. Die Kerne natürlich nicht zum spielen sondern zum rendern bzw. bildbearbeitung etc.. Sag mal wie ist das eigenltich, stimmt das, dass wenn ich SLI (also 2x 1080) betreibe es besser ist 40 Lanes zu haben anstatt 28 wie der 6800k hat ?

0
Kommentar von Marbuel
12.06.2016, 22:01

Naja - bei 40 Lanes hast du halt 2 x 16 für dein SLI und noch welche übrig, für was auch immer. Mit 8 Lanes würde eine GTX 1070 auf jeden Fall geringfügig limitiert werden.

0

Was möchtest Du wissen?