Wasserkocher per Powerbank?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

geht... du brauchst nur genug power in der bank....

der wasserkocher braucht 3 minuten das sind 0,05 Stunden. bei 2000 Watt macht das 100 Wattstunden... bei 12 volt wären das theoretisch 9 Amperestunden.

usw usw... den teil überspringen wir mal...

du brauchst eine volle autobatterie, und einen wechselrichter der die 2000 watt auch kann. samt anschlusskabeln und allem drum und dran wenn du billig kaufst für sagen wir 300 € zu haben... dann taugt der wechselrichter aber auch nichts... und transportieren musst du den ganzen klüngel auch noch...

wie wäre es denn alternativ mit so was:

https://www.asmc.de/Camping/Outdoorkueche/Kochen/Kocher/Esbitkocher-m-Brennstoff-p.html

da braucsht du dann nur noch eine kanne...

lg, Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wasserkocher sind mit die energiehungrigsten Elektrogeräte im Haushalt.

Ohne Strom schaut das schlecht aus.

Beispielrechnung (Abgesehen davon, dass die Technik nicht so einfach kompatibel ist):

Wasserkocher: 1800 W, Powerbank 5000 mAh bei 5V = 25 Wh

25 Wh / 1800 W = 0,014 h = 50s

Wenn es also Möglich wäre, die Energie aus der Powerbank verlustfrei für den Wasserkocher zu nutzen, könntest du ihn gerade einmal 50s lang benutzen.

Dafür bräuchtest du allerdings einen Wasserkocher für 5V und hättest das Problem, dass die Powerbank nicht dafür gebaut ist, ihre Energie in so kurzer Zeit abzugeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit einem Gaskocher kannst Du einen Liter Wasser in wenigen Minuten von 10°C auf 100°C erwärmen, also bis zur Siedetemperatur. Mit mindestens vier "Powerbänken" von jeweils 5 Ah und 5 V dauert das rechnerisch 4 Stunden, unter Berücksichtigung des allmählichen Spannungsabfalls etwa 6 Stunden, und unter weiterer Berücksichtigung der ständigen Wärmeabgabe des Wassers wohl ewig mit unendlich vielen "Powerbänken".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Garnicht. Wasserkocher brauchen meist eine sehr hohe Leistung, die eine Powerbank nicht liefern kann.

Du brauchst eine Steckdose. Du kannst auch eine Mehrfachsteckdosenleiste nutzen, solange es mit der  Leistung passt (Alle angeschlossenen Geräte sollten zusammengerechnet eine Leistung von 3,6kW nicht überschreiten)


Notfalls kann man immernoch Wasser im Kochtopf erhitzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn der Wasserkocher einen USB Anschluss hat kannst du ihn Aufladen ,wenn nicht musst du kalten Tee trinken ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Powerbank liefert zu wenig Strom.

Autobatterie (Zigarettenanzünder) kann funktionieren, dauert dann aber ziemlich lange bis das Wasser kocht.

Ansonsten gibt es noch flameless Heater z. B. aus dem MRE.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wird nicht funktionieren.

Günter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein.  Thermosflasche oder Stromgenerator. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?