Wasserhärte berechnen, wie?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Der Wikipedia-Artikel ist eigentlich sehr verständlich. Es wäre besser, wenn du hier eine konkrete Frage stellen würdest, als nur um Erklärungen zu bitten. Ist ja DEIN Projekt. Musst DU dich einarbeiten. :) Aber ich gebe dir mal eine Mini-Zusammenfassung: Im Wasser sind viele Salze, z.B:

1) MgCO3
2) CaCO3
3) MgCl2
4) CaCl2
5) MgSO4
6) CaSO4

Die Magnesiumhärte gibt die Menge an Magnesium-Salzen (1/3/5) an.
Die Calciumhärte gibt die Menge an Calcium-Salzen (2/4/6) an.
Die Gesamthärte gibt die Menge alle Erdalkali-Salze (1/2/3/4/5/6) an.
Die Carbonathärte gibt die Menge der Carbonatsalze an (1/2)

Bei 1 und 2 handelt es sich eigentlich um die HCO3- Anionen, die aus der Reaktion vom Carbonat mit CO2 und H2O entstehen. Damit können einige "Ausfall-Erscheinungen" :) erklärt werden. Für das Verständnis der Wasserhärte selbst ist das erstmal nicht wichtig.

Entscheident für das Verkalken sind erst einmal 1 und 2, denn das ist letztendlich der Kalk in der Leitung. Durch die Konzentrationen von 3/4/5/6 kann es aber sein, dass der Kalk teilweise schon sehr früh ausfällt. Deswegen sind diese 4 Salze auch wichtig.


LG
MCX


PS: Wenn du noch eine Frage hast, stell sie am besten konkret.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In meine Ausbildung arbeiten wir mit den Tropfen Prinzip

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?