wassergeld

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

jap ist es

Woraus schließ du das?

0
@helmutgerke

meine sachbearbeiterin sagte mir,das wassergeld in der miete mit drin ist.

0

Ja, natürlich ist das richtig. Das "Amt" zahlt ja die Vorauszahlung für die Mietnebenkosten. Und da ist natürlich auch ein Betrag für Wasser enthalten. Sofern in Deinem Landkreis die Kosten der Unterkunft aber nicht bereits paschaliert wurden (was kaum anzunehmen ist), sind auch Nachzahlungen vom Amt zu übernehmen, da immer die Kosten in tatsächlicher Höhe zu übernehmen sind. Und die tatsächliche Höhe steht ja immer erst mit der Jahresabrechnung fest. Vorher sind es ja nur Abschlagszahlungen.

mein vermieter will aber jetzt sofort 150€ haben ohne jahersabrechnung.dann kommt irgenwann die heizungsabrechnung. ich weiss gar nicht was er sonst noch alles haben will.am besten wir kaufen das haus,dann weiss ich wenigstens was sache ist.

0
@maja0303

Du solltest vielleicht mal die ganze Geschichte hier mitteilen und nicht nur mit Informationshäppchen raus rücken. So kann man keinen sinnvollen Tipp geben. Zahlst Du monatliche Abschläge, wo kommen die 150,- her, warum sofort, hast Du noch nie ne Nebenkostenrechnung bei der ARGE eingereicht?

0

Schau mal in Euren Mietvertrag. Dort müssen alle Nebenkosten aufgeführt sein. Überprüfe dann, ob die Angaben in Mietvertrag mit dem übereinstimmen, was das Jobcenter (oder Du selbst) überweist. Stimmt alles, kann der Vermieter fordern, was er will - bis zur nächsten Nebenkostenabrechnung hat er keine Handhabe.

da steht nur 90€ heizung und 30€ betriebskosten.jetzt muss ich dazu sagen, dass es ein privater vermieter ist. 2 familienhaus. er hat überhaupt keine ahnung.er drückte mir die abrechnung von den stadtwerken in die hand und dann bin ich damit zum amt gegangen.musste dann erfahren,dass wir mtl. mit der miete schon 20€ an wassergeld bezahlen.das geht aus dem bescheid nicht hervor.also habe ich sogar noch ein guthaben über 25€.

0
@maja0303

"Betriebskosten" ist zu unspezifisch - im Mietvertrag muss eine konkrete, abgeschlossene Auflistung stehen. Ansonsten kann man das m.E. nur als Pauschale sehen, und die wird dann überhaupt nicht abgerechnet. Auf welcher Grundlage zahlt denn das Jobcenter Wasergeld?

0

Was möchtest Du wissen?