Wassereinlagerungen los werden?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wassereinlagerungen in den Beinen?

Das Problem liegt in der Regel nicht in den Beinen selbst, sondern in den Nieren. Du hast scheinbar irgendwelche Nierenprobleme, wobei diese das Wasser nicht ausarbeiten.

Solche Nierenprobleme entstehen, wenn zu wenig Wasser getrunken wird. Trinkst Du evtl. Sodas, Colas, Tees, Kaffee etc. mehr als Wasser? Sodas und Colas und auch Säfte müssen ganz eliminiert werden. Alle diese Art von Getränken sind kein Ersatz für Wasser. Wasser ist ein Lebensmittel, alle anderen Getränke nicht, u.a. weil sie auch keinerlei Sauerstoff mehr enthalten. Tees sind gut für Heilzwecke in ganz bestimmten Fällen, aber nicht um den Wasserhaushalt aufzufüllen und die Nieren zu aktivieren. Deine Nieren scheinen mit zu viel "Stoffen" beschäftigt zu sein und können Ablagerungen und Giftstoffe nicht schnell genug ausscheiden.

Probier es einfach mal mit mindestens 2 L Mneralwasser pro Tag indem Du alle anderen Getränke erst mal weglässt. Du wirst überrascht sein, wie schnell das Wasser aus den Beinen verschwindet.

Probier auch mal folgendes: Abends vor dem Schlafen 1 Teel. Kaiser Natron in ein kleines Glas Mineralwasser und schnell trinken. Es blubbert erst mal im Magen für 5 Minuten und Du mußt ordentlich aufstoßen, das ist normal und gut so. Dann legt sich das. Es bewirkt, dass frischer Sauerstoff in Deinen Körper kommt und in die Blutzellen; ebenso wird Dein Körper über Nacht alkalisiert, besonders auch die Nieren. Auf diese Weise können sich die Nieren wieder erholen und zu ihrer normalen Funktion zurückkehren. Allerdings nur wenn Du nicht wieder dieselben Fehler machst, die das Wasser in den Beinen verursacht. Das mit dem Kaiser Natron (Sodium Bicarbonat) kannst Du mal mindestens vier Wochen durchziehen. Dein ganzer Körper erholt sich! 

Kaiser Natron ist ein absolut natürliches Mittel ohne jegliche Nebenwirkungen. Ausserdem kostet es fast nichts. Ein absolutes Wundermittel! Probieren schadet nicht! LG

ich würde das eher mit meinem arzt besprechen zwecks genauer ursache.

ansonsten kann man bei allgemeiner gesundheit dann immer noch zu tees und kompressionsstrümpfen / strumpfhosen greifen und venenpräparate einnehmen und venengymnastik machen.

Wo hast Du denn Wassereinlagerungen?Verstehe das nicht richtig.Im Bauch,in den Füßen oder wo?

Im  Bauch und Beine

0
@Amina667

Es macht mich schon nachdenklich.Du bist noch Schülerin, schreibst Du in Deinem Profil. Also relativ jung.Das mit den Wassereinlagerungen solltest Du ernst nehmen.Es kann eine Nierensache sein wie oben erwähnt,es kann aber auch etwas mit dem Herzen nicht in Ordnung sein.Geh wirklich bald zum Arzt und lasse die Angelegenheit untersuchen.Wieviel und was Du trinken solltest,wird er Dir auch sagen und erklären.Alles Gute!

0

Was möchtest Du wissen?