Wassereinlagerungen durch Kohlenhydrate?! Erklärung und Hilfe bitte :)

6 Antworten

KONKRET ZU DEINER FRAGE

  • Überschüssige, also unverbrauchte Kohlenhydrate, können tatsächlich Wasser im Körper binden. Welche Art Kohlenhydrate man zu sich nimmt, ist dabei egal. Aber sei beruhigt: Es ist ja nur Wasser und wird auch ebenso schnell wieder abgebaut und ausgeschieden. 
  • Es ist nicht sinnvoll, diesbezüglich strikt zwischen "guten" und "bösen" Kohlenhydraten zu entscheiden. Solange die Energiebilanz stimmt, ist es in bezug auf Abnehmen nahezu egal, ob du Vollkornbrot oder Brötchen ist. Manche Menschen leider aber eher unter Heißhungerattacken, nachdem sie Süßes oder helles Brot gegessen haben, weil es schneller verdaut und aufgenommen wird. Insofern sind Vollkornprodukte schon empfehleneswert, für die Darmgesundheit ja ohnehin.

GOLDENE REGEL ZUM ABNEHMEN

  • Abnehmen tut man immer dann, wenn man weniger Kalorien zu sich nimmt, als man verbraucht. Das ist die Goldene Regel, an der absolut nichts vorbei führt.
  • Für den Gewichtsverlust ist es völlig egal, wann man was und wie viel isst. Es kommt einzig auf die Energiebilanz an. Alles andere ist esoterisches Gerede ohne naturwissenschaftlich-medizinische Grundlage. Lass Dich bloß nicht verarschen!

ALLGEMEINE TIPPS ZUM ABNEHMEN

  • BUCH FÜHREN-- Bekomme ein Gefühl dafür, durch welche Lebensmittel Du am meisten Kalorien zu Dir nimmst und wo Du am ehesten sparen könntest. Es gibt **kostenlose Smartphone-Apps** wie z.B. *MyFitnessPal*, bei dem man den persönlichen Kalorienbedarf errechnen, Sport und Training eingeben und die zu sich genommenen Lebensmittel und deren Kalorien genau erfassen kann.
  • ERWARTUNGEN -- Um ein Kilogramm Fettgewebe abzubauen muss man etwa 7000 kcal einsparen. Dies kann zum Beispiel in zwei Wochen durch tägliches Einsparen von 500 kcal gesund erreicht werden. Noch schnelleres Abnehmen ist weder gesund noch dauerhaft erfolgreich.
  • AUSGEWOGEN -- Gesundheitlich ist es am besten, wenn man sich ausgewogen und abwechslungsreich ernährt. Obst, Gemüse, Fisch, Fleisch und Milchprodukte sollten immer dabei sein. Vermeide besonders fette Speisen wie Chips, Pommes und Fastfood sowie Süßigkeiten und Softdrinks. Iss ansonsten, was Dir schmeckt.
  • LOW-CARB -- 500 kcal in Form von Kohlenhydraten (eine Tafel Schokolade, 180 g Kartoffeln, 150 g Nudeln) sind schnell gegessen, dagegen 500 kcal in Form von 330 g Fisch oder Fleisch kaum zu schaffen. Es ist daher sinnvoll, Kohlenhydrate wie Kartofffeln, Nudeln oder Brot zu reduzieren, auf Süßigkeiten und Desserts fast ganz zu verzichten und sich stattdessen reich an Fisch und Fleisch zu ernähren. Erfahrungsgemäß sättigen proteinhaltige Speisen schon mit deutlich weniger Kalorien und halten danach auch länger satt.
  • GENUG -- Wichtig ist, beim Abnehmen genug zu essen, so paradox das auch klingt. Es ist wichtig, satt zu werden.
  • TRINKEN -- Viel trinken ist immer wichtig und hält gesund, am besten viel Mineralwasser (1.5 bis 2 Liter je Tag). Vermeide süße Softdrinks.
  • SPORT -- Weniger essen ist erheblich einfacher als deutlich mehr zu verbrauchen. Selbst wenn Sport auf Laienniveau intensiv betrieben wird, werden dadurch in der Gesamtbilanz meistens nur einige Hundert Kalorien verbraucht. Sport ist aber dennoch gesund, strafft die Haut, fördert die Durchblutung und baut Muskeln auf.

Was sind gute - böse Kohlehydrate ? (gibt es nicht)

Es handelt sich vermutlich um eine Unverträglichkeitsreaktion (bei Dr. Atkins "Allergie gegen Kohlenhydrate") des Körpers . Mein Buchtipp vier Blutgruppen vier Strategien für ein gesundes Leben von Dr. Peter D'Adamo. 

Nicht googeln - lesen !

Wasser lagert der Körper eher bei zu viel Natriumchlorid ein oder wenn die Nierenfunktion gestört ist oder bei Frauen zu bestimmten Abschnitten im Zyklus.

Wann ist der Glykogenspeicher leer und wann voll?

Hallo ihr Lieben, Ich mache mir ziemlich viele Gedanken und Sorgen bezüglich der Kohlenhydrate und versuch diese auch speziell abends zu vermeiden. Ich versteh das nicht so ganz mit den Kohlenhydraten und was damit passiert im Körper?! Wann sind die Glykogenspeicher voll und wann sind sie leer ? Z.b. Wenn ich jetzt eine Mahlzeit esse mit ca 80 g Kohlenhydraten, was macht der Körper damit ? Spielt es eine Rolle ob ich diese morgens oder abends esse ? Verwertet der körper dann vllt. Anders ? Möchte einfach nicht durch kohlenhydrate wieder zunehmen und bin deswegen sehr vorsichtig mit ihnen.speziell wegen wassereinlagerungen (gewichtsschwankungen) Wäre sehr dankbar wenn mir das jemand genauer erklären könnte

...zur Frage

Tomaten saugen Kohlenhydrate im Körper auf?

Hab von einer mitbekommen die Low Carb macht, das wenn man was Kohlenhydratmässiges ißt und danach Tomaten ißt ziehen die Tomaten ein teil von den Kohlenhydrate auf.

Kennt sich da jemand aus? Stimmt das?

...zur Frage

Stoffwechsel kaputt? Was soll ich tun?

habe in den letzten 1,5 jahren insgesamt 20kg abgenommen (phasenweise) zum teil auch durch "hungern" unterm Grunsbedarf etwas etc...und viel zu viel Sport am Tag.( 20 jahre, weiblich, 1,69cm 59 kilo)

Möchte jetzt mein Gewicht halten und normal und gesund essen. was soll ich jetzt tun und wie soll ich vorgehen ? Bin ständig am Kalorienzählen und habe solche Angst vor dem jojo-effekt :( das geht ziemlich an die psyche...( bei welchem Arzt bekäme ich denn hier eigentlich Hilfe ?)

was soll ich tun um wieder normal essen zu können ohne den jojo-effekt und ist mein Stoffwechsel geschädigt ? Habt ihr tipps ? Bin seeehr dankbar für eure Antwortenund Hilfen !

...zur Frage

Nimmt man ab, wenn man NUR Kohlenhydrate isst (ohne Fett und Eiweiß)?

also z.B. wenn man nur Brötchen isst (egal wie viele)

nimmt man da nicht wegen einseitiger Ernährung ab, auch wenn man viele kalorien isst

...zur Frage

Kann man Muskeln auch mit Kohlenhydraten und wenig Eiweiß aufbauen?

Und kann der Körper Kohlenhydrate in Eiweiß umwandeln bzw. Muskelmasse? Bitte nur ernstgemeinte Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?