Wasserdruck zu gering, was nun? rechtliche Frage!

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Dein Vermieter ist dein Versorger? Dann hat er die Versorgung auch sicherzustellen oder muss (nach Ankündigung einer Mietminderung und Ablauf einer angemessenen Frist, hier z.B. 2 Zeittage, da Wasserversorgung elementarer Bestandteil der Lebensqualität ist) mit Mietminderung rechnen.

Wenn die Stadtwerke dein Versorger sind, dürfte auch der Vermieter der Ansprechpartner sein, denn er ist wahrscheinlich der Eigentümer des verdreckten Filters. Reinigungs- oder Austauschkosten muss er sich von den Stadtwerken zurückholen.

In jedem Fall ist interessant, ob in dem Dreck evtl. gesundheitsschädliche Keime enthalten sind. Besorge dir in der Apotheke ein steriles Gefäß, nimm eine Wasserprobe und lass sie untersuchen. Wenn was gefunden wird, ergibt das ein weiteres Druckmittel für den Vermieter.

Dein Vermieter kann doch die Kosten für die Wartung der Anlage auf euch umlegen. Eine Firma muß er ja so oder so kommen lassen, egal wer die Rechnung zahlt

Mach im ein liebes Schreiben das Du ab sofort die Miete mindern wirst! Er ist dafür verantwortlich das Du Wasser bekommst. Wie er das macht ist seine Sache! Ein Wassertank und mobile Toiletten zu bestellen sollte doch kein Problem sein. Das ist sicher nicht toll aber immer noch besser als völlig ohne Wasser.

Was möchtest Du wissen?