Wasserdruck erhöht, kein heißes Wasser mehr?

3 Antworten

Wenn der Vermieter im Warmwasserbereitungs-Vorlauf den Leitungsdruck insgesamt erhöht , so hast Du entsprechend an Deinem Durchlauferhitzer auch höhere Durchlaufraten ohne dortige Durchflussmengenanpassung .

Erhöht man im einzig im Vorlauf den Druck um 50 % , aber justiert an der Entnahmestelle nicht gleichzeitig die maximale Durchflussmenge um einen ähnlichen Wert , so gehen pro Zeiteinheit auch bis zu 50 % mehr Wasser durch den Durchlauferhitzer .

Da die zugeführte Energiemenge pro Zeiteinheit im Gerät aber die gleiche bleibt , reduziert sich die Erwärmungsspanne pro Zeiteinheit um einen vergleichbaren Faktor .

Ein Durchlauferhitzer verhält sich da dann ähnlich wie ein Wasserkocher . Da dauert es dann auch in etwa doppelt so lange bis zum Erreichen des Siedepunktes , wenn Du statt 500 ml 1000 ml Wasser aufkochen willst .

Hallo wann es möglich ist in deiner Wohnung ein Druckminderer einbauen und den Druck runter drehen, eigentlich müsste überall im Keller in der Wasserzuleitung ein Druckminderer eingebaut sein wo man regulieren kann, so kenne ich es, wurde bei mir gleich mit eingebaut

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Wenn es ein einfacher DLH ist brauchst du eine andere Druckdose. Bei einem Elektronischen DLH kann man das im Gerät einstellen.

Was möchtest Du wissen?