Wasserbett, worauf achten? Bellvita Erfahrungen...

5 Antworten

Hallo, also wir haben vor 6 Monaten bei Bellvita ein Wasserbett gekauft (220*200) und sind bis jetzt sehr zufrieden damit. Es ist die Silverline, auf die es 10Jahre Garantie auf den Wasserkern und 5 Jahre auf die Sicherheitswanne gibt. Längere Garantien bekommt man bei den "renommierten" Herstellern auch nicht, z.B. Estrella, die fast überall hochgelobt werden. Die Wasserkerne sind bei der Silverline aus Mesamoll II Vinylen von Lanxess, geschweißt wird mit moderner Hochfrequenzschweißtechnik. Die Fliese sind gegen Verrutschen gesichert. Die Wanne ist solide, sicher, bei Betten wie Estrella, ist die Folie in der Sicherheitswanne nochmal per Reisverschluss gegen Verrutschen gesichert, allerdings muss ich sagen, daß das bei uns bis jetzt noch nie ein Problem war. Wir haben, weil die Silverline-Tencel Auflage eine längere Lieferzeit hatte sogar ein upgrade bekommen und man lieferte uns die Lyocell-Auflage, die sehr hochwertig und dick ist. Auch die restlichen Komponenten bei Bellvita überzeugen. Bei den Heizungen greift man auf bewährte Produkte entweder von Calesco oder Sigma K zurück. Der Aufbauservice hat auch bestens geklappt und wenn es möglich ist, kann man in der Nähe von Bonn direkt beim Hersteller die Betten auch testen.

Alles in allem finde ich, daß man hier nicht von einem Internet-Billig- oder gar Ramschanbieter reden kann. Der Preis lag auch bei ca. EUR 2.000, was günstig ist, aber nicht mit den 800-1000 EUR Angeboten vergleichbar ist. Ordentliche Qualität zu vernünftigen Preisen, die weit unter denen von z.B. Estrella liegen. Da finde ich, daß der doppelt so hohe Preis nicht wirklich gerechtfertigt ist. Zumindest nicht was ich so selbst anschauen konnte. Auch finde ich die angebotenen Bettrahmen bei Estrella Betten, meist von der Firma Hasena, nicht qualitativ hochwertiger als die bei Bellvita angebotenen. Einzig muss ich hier zugeben, ist die Auswahl bei Bellvita etwas knapp, aber grundsätzlich hat man die Möglichkeit nur das Podest und die Wanne zu nehmen und das Bettgestell kann man ja dann individuell selbst kaufen. Abschließend auch hier nochmal die Anmerkung, daß wir entgegen der im Katalog angebotenen Kombinationen, auch hier individuell zusammenstellen konnten. Wir haben z.B. die Bettumrandung Classic genommen, allerdings nicht den Sockel in Komforthöhe, sondern den Rollen-Schubladensockel, der nur 25cm statt 35cm Höhe.

dass das Bett von deinem Nachbarn getrennt ist. Sonst bekommt er Nachts jede deiner Bewegungen mit

Du musst auch daran denken, dass rings ums Bett (innen) ja ein Schaumstoffrand ist, auf dem man nicht schlafen kann. Also je nachdem wie breit der ist, musst du den Teil vom Bett abziehen. Ist er also 7,5 cm, das ganze mal 2 (oben und unten), dann bleiben bei einem 2 Meter langen Bett nur noch 1,85 m übrig, also besser gleich eins in 2,20 m Länge bzw. Breite kaufen.

Was möchtest Du wissen?