Wasserangst Bronze, Traumatisiert?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

Also, bei dem was du so schreibst, sollte dir wirklich psychologisch geholfen werden. Du sagst, dass du Panik bekommst, und dass ist dann nicht mehr ein kleines Unbehagen, sondern massive Angst/Todesangst.

Diese Angst muss durch irgendetwas ausgelöst worden sein. Bitte Versuch auch mit deinen Eltern darüber ehrlich zu sprechen was du für heftige Probleme mit Wasser hast, denn Druck machen wird dir nicht helfen, wenn du eine Panikstörung hast! Im Gegenteil.

Ich würde dir raten mit einem Psychologen über diese Ängste zu sprechen, damit dir weitergeholfen werden kann. Es bringt auch nichts auf Dauer, schwimmen etc. vollständig zu meiden, denn dadurch geht die Angst nicht weg, sondern sie wird sich durch dein Vermeidungsverhalten leider noch verstärken.

Bleibt noch eine Frage, die du dir selber beantworten musst: möchtest du grundsätzlich frei werden von der Angst vor dem Wasser oder "nur" damit du es schaffst Bronze zu machen, um dann reiten zu dürfen? 

Wenn ich ehrlich sein darf, dann würde ich dir zu letzterem NICHT raten, weil ich denke, dass es generell wichtig ist, dass (unnötige) Panik nicht das Leben eines Menschen bestimmen sollte. Ich spreche aus eigener Erfahrung!

Ich hoffe, dass deine Eltern dich dabei unterstützen, wenn du ihnen sagst, dass du Hilfe möchtest an diesem Punkt um aus der Angst herauszukommen und einen neuen Weg gehen zu können, in erster Linie aber für dich selber, dann kommen die anderen Menschen in deinem Umfeld. Ich wünsche dir viel Kraft dazu! LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Eltern waren einfach zu unfähig dir das Schwimmen RICHTIG beizubringen.

Ein Abzeichen brauchst du auch nicht, außer dein Ahnenstamm lässt sich definitiv als 100% deutsch bestimmen.

Normalerweise hättest du als Kleinkind schon von deinen Eltern ins Wasser getunkt werden müssen, um die Angst zu verlieren.

Wenn du deine momentane Panik im Wasser loswerden willst, musst du folgendes tun:

Lege dich in stilles Wasser (also kein Wellenbad) auf den Rücken und spüre, wie das Wasser dich von alleine trägt. Atme dabei mit der Nase deutlich ein und aus. Erst fühlt es sich komisch an, aber nach ein paar Minuten, wenn du es durchgestanden hast wirst du merken, dass du dich sogar im Wasser entspannen kannst. Lege dich also im Wasser auf den Rücken und lasse einen Freund/in bis 30 zählen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?