Wasser und Strom sparen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

die erste und beste alterantive wäre, geräte etwas sinnvoller zu nutzen. sprich bei nichtgebrauch auschalten. was den wasserkocher betrifft, solltest du ihn nicht unnltig voll machen. Lichter auschalten, wenn du den raum verlässt. usw...

der nächste schritt wären energiesparendere geräte. hier muss man aber echt anfangen zu differenzieren. der austausch von energiesparlanmpen oder glühlampen durch LEDs ist schon mal ein guter anfang. ggf. wenn die leuchte es schwer oder nicht zulässt, mit LEDs betrieben zu werden, ist der austausch der kompletten leuchte sinnvoller.

bei anderen sachen, besonders große und teure haushaltsgeräte sollte eine wirtschaftlichkeitsberechnung gemacht werden. oft lohnt sich nämlich der austausch solcher geräte nur nach einem defekt...

was das wassersparen angeht....

  • Wassersparspülkästen mit zwei drucktasten (groß und klein) oder der möglochkeit, den spülvorgang zu unterbrechen#
  • wassersparender duschkopf
  • beim duschen kurz fassen
  • nicht unnötig oft vollbäder nehmen
  • sinniger spülen... sprich geschrirrspüler nicht halbvoll betreiben

dabei wird übrigens nicht nur wasser, sondern auch jede menge strom gespart.

by the way: beim wassersparen, wenn ihr nicht gerade die reinsten wasserverschwender gewesen seit, kommt garnicht so viel rum. immerhin kostet der Liter bei teuren versoregern, abwassergebühren mit eingerechnet gerade einmal einen halben Cent.

intressanter an der sache ist, dass im zusammenhang mit dem warmen wasser auch jede menge energie eingespart werden kann.

lg, Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wir haben rund 40 % wasser eingespaart und den strom verbrauch um 40 % gesenkt mit wenig geld trotz 2 personen mit kleinkind.

Einfach überall Wasserspaar Düsen eingebaut die mehr luft ins wassser wirbeln , der reinigungseffekt ist der gleiche nur bei halben wasser Verbrauch.  Kürzer duschen und richtig einseifen hilft auch genau so gut.

Überall auf LED umgestellt und gezielt licht aus mit Bewegungsmeldern.

Klospühlung optimiert .

Alle alten geräte raus und Energiesparende Fernseher, Notebooks, Küchengeräte, Spühlmachine , Herd, Kühlgeräte angeschaft.

Wäschetrockner kommt nur im Winter in den Betrieb.

Warmwasser kommt von der Gasheizung vorher aus dem E-Boiler.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Strom sparen ist relativ einfach. Zuerst stellt man fest, welche Verbraucher man hat und wieviel Energie sie jeweils verbrauchen. Dann siehst Du die größten Verbraucher. Um Energie zu sparen kann man die normalen Lampen oder auch die unsäglichen "Stromsparlampen" gegen LED-Lampen auswechseln. Das allein spart schon eine Menge an Strom. Dann ist einer der größten Verbraucher der Kühl- und der Gefrierschrank. Im Gefrierschrank kann man Energie sparen indem man regelmäßig abtaut Denn Eis ist ein Isolator und kostet unnütz Energie. Die Temperatur sollte auch nicht zu niedrig gewählt werden, weil jedes Grad weniger mehr Energie kostet. Die optimale Temperatur liegt bei -18°C. Genauso verhält es sich mit dem Kühlschrank. Nur das hier die Temperatur bei ca. 7°C im Hauptfach liegt. Abtauen fällt natürlich bei Geräten mit automatischer Defrostfunktion weg. Geräte, die keiner Programmierung bedürfen können von der Steckdose getrennt werden, wenn sie nicht benötigt werden. Im Standby verbrauchen elektrische Geräte auch Strom. Um den Komfort nicht ein zu büßen, kann man Funksteckdosen einsetzen, mit denen kann man dann den Strom abschalten, wenn das entsprechende Gerät nicht benötigt wird. Allerdings würde ich davon abraten Geräte die einer Programmierung bedürfen vom Strom zu trennen, weil sie dadurch ihre Programmierung "vergessen" können. Eine einfache Möglichkeit Strom zu sparen ist das einfache Ausschalten von elektrischen Geräten wie der Beleuchtung, wenn man sie nicht benötigt.

So nun noch ein paar Worte zum Thema Wasser sparen. Das meiste Wasser kann man sparen, wenn man sich nicht mehrmals am Tag duscht, oder sogar badet. An anderer Stelle ist das Wassersparen nicht zu empfehlen, weil das nur zu Problemen wie Verstopfungen und Zerstörungen der Abflußleitungen nach sich zieht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Strom kannst du jedenfalls sparen, indem du andere Leuchtmittel verwendest, wie LED. Geräte nicht im Standby Modus lässt, sondern diese komplett ausschaltest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

um Strom zusparen muss man die Anbieter und deren Tarife sehr gut kennen. Ich kann Ihnen kostenlos und unverbindlich anhand Ihrer Energiekostenabrechnung helfen zu ermitteln, welches Einsparpotenzial bei Ihnen vorliegt.

Gruss Sabino

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?