Wasser trinken macht kalt

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Lass Dich mal untersuchen.

Wer weiß, was vielleicht dahintersteckt.

Schilddrüsenunterfunktion? Verminderte Herzleistung?

Ich bin kein Arzt, aber so ein Frösteln zeigt ja an, dass Dein Körper sich nicht so ganz gut fühlt. Und solche "Befindlichkeitsstörungen" sind durchaus ein berechtigter Grund, zum Arzt zu gehen. Ob irgend ein ChiChi kalt wird, ist da eher weniger relevant. Es reicht ja schon, wenn es Deinem Körper zu kalt ist trotz eigentlich optimaler Rahmenbedingungen.

Mir ist sich kalt von Wasser und ich weiß nicht warum, und ich esse normal, das Wasser ist auch Zimmertemperatur.... Ich versteh dich.. But I don't know why

... ☹️❤️

kommt drauf an, wie lange du frierst... wenn du was heißes trinkst, wird dir von innen warm, wenn du was kaltes trinkst wird dir kalt, ist doch irgendwo logisch.. kommt das gekaufte aus dem Kühlschrank? dann ist es kälter als das aus der Leitung würd ich mal schätzen

Die Logik ansich ja. Aber früher mit leuitungswasser wars ja auch nicht so extrem. Deshalb verstehe ichs ja auch nicht.

0

Trockene Kehle von Wasser

Ich trinke seit Jahren fast ausschließlich Apfelsaftschorle (ohne Kohlensäure), da mir Wasser überhaupt nicht schmeckt.

Heute hatte ich einen Fruktoseintoleranztest, weshalb ich gestern nur stilles Wasser bzw. Tee trinken durfte. Das war eine ziemliche Prozedur, weil wir kein Mineralwasser da hatten und ich Leitungswasser trinken musst. Vielleicht lag es am Kalk, auf jeden Fall hatte es einen richtig ekelhaften Nachgeschmack. Was mich aber viel mehr gestört hat, war die Tatsache, dass sich meine Kehle und mein Mund den ganzen Tag über angefühlt hat, als hätte ich seit Ewigkeiten nichts mehr getrunken. Und ich hatte das Gefühl, dass es vom Trinken noch viel schlimmer wird. Nun gut... Ich habe es erstmal wieder auf den Kalk im Leitungswasser geschoben.

Der Fruktosetest war positiv. Also muss ich mir wohl in naher Zukunft von meinem heißgeliebten Apfelsaft trennen. Voller Zuversicht habe ich heute meinen Tee mit Mineralwasser gekocht. Der ekelhafte Nachgeschmack war zwar fast verschwunden, dafür habe ich immer noch von jedem Schluck eine trockene Kehle bekommen. Als ich stattdessen etwas Apfelsaft getrunken haben, ist es wieder besser geworden.

Ich versteh das nicht. Andere Leute haben doch auch kein Problem mit sowas. Und alles andere kann ich auch problemlos trinken. Ehrlich gesagt sind mir da meine Bauchbeschwerden von der Fruktose im Apfelsaft wesentlich lieber, als den ganzen Tag eine trockene Kehle zu haben. Aber auf dauer ist das ja auch keine Lösung.

Weiß jemand woher das kommen könnte und was ich dagegen tun soll?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?