Wasser tödlich?

11 Antworten

ja zu viel Wasser in kurzer Zeit kann tödlich sein. Trinkt man 5 Liter innerhalb von etwa 3 Stunden kommt es zu einer sogenannten Wasservergiftung. die Zellen können Platzen und der Salzhauhalt des Körpers wird gestört. es kommt zu Schwinde,Kopfschmerzen, Übelkeit und Erbrechen es kann sogar tödlich enden. es sind schon Menschen bei solchen Trinkwettbewerben gestorben. nicht umsonst wurde viel Wasser Im Mittelalter gerne als Foltermethode verwendet.. ja zu viel Wasser kann tödlich sein. an dem Spruch allein die Dosis macht das Gift ist schon etwas dran.

Jede gesunde Substanz ist tödlich bei hinreichend falscher Dosierung. Das gilt für Wasser genauso wie für Kochsalz oder Kalium. Vier Tage ohne Wasser ist genauso tödlich wie ein Eimer Wasser in einer Minute.

Bedrohlicher Wassermangel (Dehydrierung) kann eintreten bei altersbedingt ausbleibendem Durstgefühl, wie z.B. bei mir. Umgekehrt, ein gesundheitlich bedrohlicher Wasserdurst, ist noch nicht bekannt geworden. Bevor der Wasserüberschuss gesundheitlich bedrohlich wird, wird die Wasseraufnahme längst zur Qual. Die Leute, die an Wasserüberschuss im Körper starben, unterzogen sich irrsinnigen selbstquälerischen Saufwetten. Solchen lebensgefährlichen Unfug kann mann mit allen Lebensmitteln und Flüssigkeiten treiben.

Solange Wasser schmeckt, ist es nie zuviel. Damit ist Deine Sorge völlig unbegründet. Außergewöhnlicher Wasserbedarf kann auf eine Grunderkrankung verweisen.

Danke übrigens für Deine Frage. Du erinnerst mich daran, dass ich dringend Wasser trinken muss. Ich hatte bereits heute Nacht bedrohliche Symptome, die ich nach dem Aufstehen schlicht vergessen hatte. Jetzt muss ich los......

Bei normalem Wasser ist eine bestimmte Menge in einem bestimmten Zeitraum wohl theoretisch wirklich tödlich. Die Menge ist aber so riesig, dass das niemand hinbekommen kann. Bei destilliertem Wasser sieht das anders aus, das sollte man nicht trinken.

Was möchtest Du wissen?