Wasser sparen

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Dazu gibt es leider keine Vorschrift, die für den Vermieter beachtlich wäre. Es ist ja aber möglich, daß man sich selbst eine Vorrichtung beschafft und einsetzen läßt (ggf. einen entsprechenden Spühlkasten anbringt), die hier Abhlife schaffen kann. Nur, sparen läßt sich hier nicht wirklich etwas, denn die Wasserpreise werden immer aufwanddecken von den Anbietern kalkuliert und bestimmt, wobei sie wie in Berlin z.B. 25 Prozent Gewinn gleich mit einbauen - ganz egal, wieviel Wasser verbraucht wird. Zudem setzt sich der Abfluß des WC bei zu wenig Spühlwasserverwendung regelmäßig zu und führt dann zu Reparaturbedarf, der ja den Kosten hinzuzurechnen wäre - fairerweise. Das beste war immer noch ein Druckspühler! Hier hatte man den Finger sozusagen drauf auf der verbrauchten Wassermenge. Und der Druck war immer ausreichend für ein ordentlichen Durchspühlen bis zum Hauptrohr.

Du musst seinen Text nur sorgfältig lesen. Er verspricht, hochwertige Teile zu verbauen, aber nicht sparsame. Das einzige, wozu der Bauherr verpflichtet wird, ist Wärmedämmung. Alles andere ist Deine ganz persönliche Sache, das ist nix zu wollen.

Entweder du verbrauchst Trinkwasser um die Wasserwerke beim spülen des Abwassersystems zu unterstützen oder aber sparst fleißig und die Wasserwerke müssen mit Trinkwasser spülen, was wiederum zur Folge hat, daß das Abwasser noch teurer wird, als es ohnehin schon ist.

edit: beim Thema Wasser sparen, beißt sich die Ratte in Schwanz!

Nein, Du kannst das nicht verlangen, aber auf eigene Kosten kannst Du es ändern.

Nö, ist er nicht. Auch war dieser Umstand ja vor dem Einzug bekannt.

Anken 08.10.2010, 17:47

Nein es war nicht bekannt. Das ist nur durch Zufall rausgekommen.

0
Welfensammler 08.10.2010, 17:48
@Anken

Du hast nur durch Zufall festgestellt, dass du keine Spartaste hast ? Wie geht denn das ?

0
Welfensammler 08.10.2010, 17:52
@Welfensammler

Aber wenn man deinen Gedanken mal weiterspinnt - "Ist der Vermieter nicht dazu verpflichtet, Sorge zu tragen dass mit den Resourcen sparsam umgegangen wird" - dann dürfte es bald keine Mietwohnungen mehr mit Badewanne geben.

Duschen ist viel wassersparender.

0

nein , aber man sollte so wie du es schilderst sparsamst damit umgehen.

Was möchtest Du wissen?