Wasser oder Mineralwasser zum abnehmen?

8 Antworten

Was Ernährungs- bzw. Diätratschläge betrifft, da wird in der Populärliteratur sehr viel von einander abgeschrieben. Vor Jahrzehnten haben sich ein paar Autoren die Meinung gebildet, daß Kohlensäure "böse" sei - es gab da die "Übersäuerungsangst". Und das wurde dann immer weitergetratscht.

Manche halten Kohlensäure auch für appetitanregend.

Jedenfalls, aus wissenschaftlicher Sicht ist die Frage "Mineralwasser oder Leistungswasser" eine Feinheitenfrage - es macht kaum Unterschied, wie man es handhabt.

Mit Mineralwasser kannst Du besser abnehmen, wenn Du es selbst zu Fuß nach Hause schleppst und wenn Du in einem Haus mit Fahrstuhl im 12. Stock wohnst zu Fuß gehst. Wenn Du dann noch mit den Flaschenkästen trainierst, und das Leergut wieder zu Fuß wegbringst, ohne den Bus oder das Auto zu nehmen! Das Mineralwasser hilft auch allumfassend ab zu nehmen, denn Deine Geldbörse nimmt auch ab, wenn Du statt Leitungswasser Mineralwasser trinkst. Ansonsten ist es egal welches Wasser Du trinkst, denn nicht das Wasser lässt Dich abnehmen, sondern die vermehrte körperliche Betätigung. Allerdings soltest Du beim Abnehmen das Mass nicht verlieren! Wenn Du beim Gehen ein leichtes Klappern vernimmst, dann solltest Du mit dem Abnehmen aufhören es könnte sein, daß Du das Abnehmen übertrieben hast!

HAHAHAHAHA WIE GEIL OKE DANKE

0

Beides hat Null Kalorien. Von dieser Seite betrachtet also egal. Lauwarmes Leitungswasser dämpft aber eher das Hungergefühl.

Was möchtest Du wissen?