wasser in nase

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ich nutze auch Nasenklammern, weil ich das absolut gar nicht kann (ich kann nicht einmal Nasenspray benutzen, weil ich da direkt Panik von bekomme ;)). Zum einfachen Tauchen sind die echt top, fürs Springen usw. sollte man dann aber doch eher auf das alt-bewährte "Nase-zuhalten" zurückgreifen. Bei bestimmten Schwimmarten, bei denen du mit dem Kopf untertauchst, kannst du aber auch einfach durch die Nase ausatmen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich atme zb. ganz leicht durch die Nase aus beim Tauschen..aber wirklich nur minimal..gerade so das der Druck ausreicht um zu verhindern, das Wasser in die Nase läuft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Blubbyberry
12.07.2011, 18:04

ja das mache ich auch

0

ich mach das so:

  1. ich spring mit nase zuhalten ins wasser ( geh unter wasser um zu tauchen)
  2. Dann lass ich sie los und tauche, dabei halte ich "druck" auf der nase das kein wasser reinkommt

solange du nicht "rückwärts schwimmst (tauchst) ( geht auch glaub ich garnicht) funkioniert das =)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

in sportgeschäften oder auch bei amazon.de gibt es extra nasenklammern für so was, die zum tauchen benutzt werden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mausiteddy
11.07.2011, 11:12

na so eine hab ich auch aber 1. sehen die blöd aus und 2. fallen die beim tauchen ab

0

Hallo, ich denke, Du tauchst nicht mit Gerät, sondern Du schwimmst und tauchst gelegentlich ab. Wenn das so ist, dann kann Dir nur eine Nasenklammer helfen. Um eine gute und richtige Nasenklammer zu kaufen, gehe in ein Tauchsportgeschäft und kaufe dort.

Schorchelst Du allerdings und tauchst dabei ab, hast Du je eine Tauchermaske vor dem Gesicht. Diese Maske schließt auch Deine Nase mit ein und schützt sie vor Wasser. Allerdings musst Du dann beim Abtauchen Druckausgleich, auch in der Maske, herstellen, bevor Du Druck auf Deine Ohren und Augen bekommst. Das tust Du, indem Du bereits nach einem Meter mit 2 Fingern (Daumen und Zeigefinger) die Nase durch den Nasenerker kurz zuhältst und leicht Atemluft dagegen drückst. Im Ohr macht es "klick" oder "plopp" und der Druckausgleich ist hergestellt. Mache das beim Abtauchen mit Tauchermaske öfter.

Die Handhabung des Schnorchels ist eine andere Sache. Wenn Du fragst, kann ich sie Dir auch beantworten.

Gruß Klaus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mausiteddy
11.07.2011, 18:26

Also erst einmal vielen Dank für die ausführliche Antwort! Aber was soll ich denn tun, wenn ich nicht schnorchle und auch keine Klammer haben will, weil ich finde, die sehen nicht gerade schön aus. Meine Freundinnen können das auch alle ohne Klammer, was machen die denn anders? Lg mausiteddy

0

wen man die luft anhält, kommt normalerweise auch kein wasser in die nase. dazu müßte man ja einatmen. ich tauch immer ohne nasenklammer oder so und hab nie wasser in der nase, jedenfalls nicht dort, wos brennt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mausiteddy
11.07.2011, 11:17

du hats gut...

0

Dafür gibt es Nasenklammern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Entweder Taucherbrille oder Nasenklammer, extra für Leute die solche Beschwerden !! :-)

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

beim abtauchen ausatmen hilft schonmal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?