Wasser im Ohr und es will nicht "plopp" machen....

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Spiel nicht mit der Gesundheit ! Das beste ist immer der weg zum Arzt.man kann ja nie wissen,was es wirklich ist.Denk dran:Du hast nur zwei Stück davon und in deinem Alter möchtest du sich noch sehr lange ALLES hören.Mein Sohn hatte mit vier Jahren Flüssigkeit im Ohr.Wurde im Stationär abgesaugt.Man hat mir gesagt,dass es wieder kommen kann.Also spitz die Ohren und ab zum Dok. Alles Gute:-) !!

...danke dir, das werd ich wohl auch machen.

0

Hahaha wortspiel : "spitz" die ohren

0

Otowaxol, ein Ohrenschmalzlöser, hat das Problem bei mir gelöst.

Drei Stunden nach dem Schwimmen war das Wasser immer noch im Ohr, es fing langsam an richtig weh zu tun. Bin dann in die Apotheke gefahren, Otowaxol gekauft (zu überteuerten 13 € mit Spritze, gibt's online viel billiger, siehe idealo.de), 10 Tropfen rein, 5 Minuten gewartet, dann ausgespült mit der Spritze. Das Ohr tat noch ein bisschen weh und fühlte sich immer noch etwas taub an, aber nach einer Stunde war dann alles gut.

...das werd´ ich mir auf jeden Fall noch mal merken - danke!

0

Habe das selbe Problem auch schon ein paar mal nach dem Schwimmbad gehabt. Bei mir war es am nächsten Tagdann aber immer von selbst wieder weg. Sonst wäre ich auf jeden Fall zum Arzt gegangen, was ich euch im zweifelsfalle auch rate. Ich weiß, dass das mit Wasser im Ohr verdammt heftig sein kann aber eigentlich wird es auch wieder, genau so plötzlich wie es gekommen ist.

Was tun gegen Schmerzen im Ohrenbereich beim Kauen?

Hallo,
Ich habe seit heute morgen beim Kauen Schmerzen im Ohrenbereich das heißt nicht direkt im Ohr sondern in der Nähe vom Ende des Kieferknochens. Ich wollte mal wissen, was man so zuhause dagegen tuen kann.

...zur Frage

rechtes ohr fühlt sich taub an und schmerzt. anderer druck

hallo, meine rechte ohrmuschel fühlt sich irgendwie taub an und mein ohr schmerzt. auch hab ich einen anderen druck auf dem rechten ohr und höre auch mit dem rechten ohr schlechter.. was kann das sein? es piepst auch (tinitus)?! meine mum meint, dass ich mir das alles einbilden würde.

...zur Frage

HNO - Bewegung im Ohr / Gehöhrgang - Schmalz?

Hallo Gutefrage.community,

ich fass mich kurz :)

Ich war die Woche (von Montag an) erkältet (Husten, Schnupfen)

Am Fr. (gestern) war ich dann - da wieder relativ fit (keine Gliederschmerzen, nurnoch leichten Husten und Schnupfen) - Snowboarden auf 3250m (TUX Gletscher)... Snowboarden ist jetzt nicht so anstrengend, wenn man's kann und nicht übertreibt... Also meine Erschöpfung dahingehend eher wegen Sauerstoffmangel auf der Höhe :)

Beim Fahren alles gut soweit. Hustenreiz kam n bisl wieder... Jetzt aber wieder weg. Beim runter fahren (mit der Gondel, da Talabfahrt noch gesperrt), von ca. 2700m auf 1500m hab ich - wie üblich - Druck auf die Ohren bekommen. Zunächst über die üblichen Durckausgleichmethoden den Druck auf dem rechten Ohr raus bekommen. Auf dem linken bleib aber ein komisches Gefühl, als wär immernoch Druck drauf und das ist bis jetzt noch nicht weg.

Mittelohrentzündung? -> ich hab keine weiteren Symptome wie Fieber oder Schwächegefühl, deshalb würd ich das als Leihe erstmal ausschließen.

ABER!!! Beim Kopf hoch und runter bewegen merk ich, bzw. höhr ich, wie sich im Ohr was bewegt. Kann das Ohrenschmalz sein, der sich durch den erhöhten atmosphärischen Druck bei der Talfahrt INS Ohr bewegt hat und da jetzt irgendwo rumliegt nicht mehr rauskommt?

Was ich bereits versucht hab: Orthowax... Badewanne... Zwiebeltuch über Nacht im Ohr gelassen...

...Achso, weiteres Symptom ist leichter Schwinder und dumpfes Wahrnehmungsvermögen auf dem betroffenen Ohr.

Jetzt ist halt Samstag und kein HNO mehr in München auf... Lohnt es sich dafür ins Krankenhaus zu gehen? Ich glaub halt, dass die im KH nicht unbedingt die spezialisten für Ohren sind und das ganze - bedingt durch die Krankengeschichte in der Woche - das Problem auf Mittelohrentzündung schieben... Auch wenn es das nicht ist... Ich hatte noch nie ne M.O.Entz., deshalb kann ich auch nicht sagen, wie sich sowas anfühlt ..

Falls jemand n guten Rat hat, immer gerne. Das Netz bzw. Google kennt mein Problem bis jetzt leider noch nicht :)

Danke und Gruß

...zur Frage

Eltern zwingen mich zur Ohr OP?

Meine Eltern wollen das ich eine OP mache um dann besser zu hören obwohl ich mit dem Horgerat gut genug hören kann. Sogar der Akustiker hat mir von der OP abgeraten. Kann ich die OP verhindern?

...zur Frage

Ohrentropfen wollen nicht wieder raus!

Es handelt sich um OTALGAN Ohrentropfen, die ich bereits heute morgen dank einer Mittelohrentzündung ins Ohr gemacht habe. Seit dem, bekomme ich sie partut nicht mehr raus! Ich kann den Kopf schütteln, rumwerfen wie ich will, das Zeug fließt nicht raus! Headbangen (schreibt man das so?) hilft auch nicht. Bin echt ratlos und genervt, weil das Zeug das typische "Wasser im Ohr" Gefühl hinterlässt, Ohrendruck ausübt und mit dumpf hören lässt. Hat jemand nen Tipp, wie ich das Zeugs rausbekomme???

...zur Frage

Druckausgleich im Ohr ist nicht möglich - was tun?

Ich leide momentan unter einer fiesen Erkältung mit Husten und Darmgrippe. Als ob das nicht genug wäre, habe ich mir heute morgen beim Nase schneuzen einen Überdruck im rechten Ohr zugezogen, den ich nicht mehr ausgleichen kann (habe echt alle Hausmittelchen durch). Das Ohr schmerzt leicht und außerdem höre ich fast nichts mehr auf dem rechten Ohr, alles hört sich an, als hätte ich eine Menge Watte drin.

Ist es gefährlich, wenn ich erst bis Montag warte, bis ich zum Arzt gehe oder sollte ich heute noch zum Notarzt gehen? Bzw., was kann ich noch tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?