Wasser im Knie! Was kann man ausser Punktieren ( vom Arzt) selbst von aussen unternehmen?

9 Antworten

Also das muss schon in fachmännische Hände, mit Wasser im Knie ist wirklich nicht zu Spaßen. Pferdesalbe mit Arnika ist schon die richtige Richtung.

Das ist auch nicht so eine homöopathische Verdünnungsgeschichte, sondern die Arnika-Salbe wirkt tatsächlich, dass ist in vielen anerkannten Studien hinlänglich belegt und erweisen.Ansonsten wie schon erwähnt, kühlen und die Kompresse mit Verband wird wohl auch jeder Arzt anlegen, das ist wichtig bei Wasser im Knie.

Das Problem ist nur, dass Ganze ist nicht sehr alltatstauglich. Man kann nicht immer mit einer Kompresse durch die Gegen spazieren. Ich trage zur Untersetzung im Alltag die Mietek Active Kniebandage (http://ow.ly/brT230cM8di)

Die stabilisiert, entlastet das Knie und das Wasser im Knie selbst ist dadurch auch bei mir zurückgegangen. So eine Kniebandage im Alltag will ich nicht mehr missen, kann ich sehr empfehlen.

Hallo! Ich habe momentan selber Wasser unter meinem Knie im Schleimbeutel. Meine Orthopädin empfahl mir eine Pferdesalbe mit Arnika. Die hilft bis jetzt gut und ist angenehm Kühl. Wenn ich die Stelle eingecremt habe, mache ich noch eine Kompresse mit Verband drum, damit die Anziehsachen nicht verschmiert werden und die Salbe in Ruhe einziehen kann. Ich hoffe das hilft auch auf Dauer... Lg ;)

Hallo,

Ich will dir jetzt keine Angst machen und ich glaube es ist auch eher selten.du solltest dringen zum Arzt ich hatte ein Jahr Wasser im Knie und wir haben alles gemacht wir waren beim Orthopäden,haben die Flüssigkeit eingeschickt und Kortison würde mir eingespritzt,danach mussten wir zum Rheumatologen und der hat mich dann in die Kinderklinik für Rheumatologie geschickt dort war ich dann 1 Einhalb wochen und dann wurde mir gesagt ich habe Rheuma.Bevor du dich fragst ob Rheuma nicht nur ältere Leute haben muss ich dir sagen nein ich bin 13 und habe auch Rheuma,ich kann dich dann aber beruhigen wenn du rheuma nur in 1 Gelenk hast ist es nicht Schlimm du musst dann vielleicht nochmal in die Klinik aber das ist halb so wild.bitte geh zu einem Rheumatologen

Liebe Grüße 

SoooooKAWAII

Knie aussen?

Ich hab seit ein paar tagen schmerzen im knie aussen. Es tut aber nur weh wenn ich das knie nach innen und aussen (aussen weniger als innen) drehe. Der schmerz ist stechend und ist irgendwie gsnz seitlich beim bein auf kniehöhe. Es fühlt sich nicht an als ob etwas unter der kniescheibe oder in der nähe kaputt wäre, es schmerzt nur ganz aussen fast schon hinten (ich hoffe man versteht wo ich meine) was könnte das sein? Soll ich zum arzt?

...zur Frage

Hilft Hyaluronsäure gegen Kniebeschwerden?

Wer hat Erfahrungen mit den Hyaluronsäure Spritzen gegen Gelenkverschleiß am Knie? Wie oft muss das gemacht werden und wem nutzt es (Alter, Belastung)?

...zur Frage

Wasser im Knie im Urlaub uneinsichtige Mutter was tun?

Hallo Leute,

Wir sind seit 2Tagen im Urlaub. Meine Mutter hat einen kaputten Meniskus und so bemerkte sie bei unserer Ankunft Wasser in Ihrem Knie. Wir waren alle der Meinung , dass Sie ins Krankenhaus muss! Sie spielt es total runter,kann aber kaum noch laufen,liegen,sitzen oder ihr Knie beugen. Ich befürchte,dass sie Angst hat,ihr knie punktieren zulassen oder ein Arzt im Ausland auf zu suchen ( Kroatien,Split).

Kennt sich jemand mit dieser Verletzung aus ? Muss man diese unbedingt mit einer Punktierung behandeln? Wie bringe ich meine Mutter zu Vernunft? Freue mich über jede hilfreiche Antwort , über doofe Kommentare allerdings nicht. Vielen Dank im Vorraus!

Lg

...zur Frage

Was ist genau der Unterschied zwischen einen Knorpelschaden (1./2./3 ./4. Grades) und einen degenerativen Knorpelschaden (1./2./3./4. Grades)?

Es gibt bei Knorpelschäden ja 4 Grade, soweit ich gelesen habe. Bei einer Athrose gibt es auch eine Einstufung von 4 Grade. Degenerativer Knorpelschaden ist bereits Athrose, bestätigte mir eine Physiotherapeutin. Doch irgendwie verstehe ich noch nicht ganz den Unterschied. Bedeutet das degenerativ davor einfach nur, dass es auf jedenfall später mal zum künstlichen Kniegelenk führen wird oder macht es ein Unterschied ob ich sage Knorpelschaden 3. Grades z. B. oder Athrose 3. Grades (sprich degenerativer Knorpelschaden 3. Grades) und wie viel Jahre vergehen bis sich eine Athrose verschlimmert, wenn man schon eine hat (eher ein langer Zeitraum dazwischen oder kann es sein, dass man nach 5 Jahren schon ein künstliches Kniegelenk braucht)?

...zur Frage

An alle Leute die durch Unfälle mit OP (später/bald darauf) Knie-Athrose haben - wie viel Grad könnt ihr zurzeit beugen?

Ich hatte nach der 2. OP, die ein Jahr nach der 1. OP stattfand, bisher nur eine Beugung von 90 Grad geschafft. Nach der ersten OP waren es auch nicht mehr. Habe schon Athrose übrigens. Auch kämpfe ich mit Athrofibrose. Ich hatte eine Motorschiene daheim, bin bis insgesamt 107 Grad damals gegangen. Mein Physiotherapeut sagte immer, ich solle nicht übertreiben, weil ich zu schnell Erfolge sehen wollte.

Leider hat dies alles nichts gebracht. Nach der 1. OP hatte ich einen ausgeprägten Zyklops und konnte daher, neben Athrofibrose, nicht weiterkommen. Jetzt schaffe ich es wieder nicht. Wollte mal wissen, wer so alles noch betroffen ist, und wenn ihr etwas dagegen unternommen habt, was hat euch am Ende geholfen oder sollte ich mich mit der Beugung zufrieden geben?

...zur Frage

haushaltsmittel gegen schwellungen?

mir ist vor ca. 4 wochen meine kniescheibe rausgesprungen und ich trage seitdem eine steife schiene und nächste woche beginne ich mit der krankengymnastik und bekomm dann eine bewegliche schiene. leider ist mein knie, trotz 20ml punktation, immer noch leicht geschwollen aber mein arzt meinte, das man es nicht nochmal punktieren müsse.

jetzt ist meine frage: was kann ich noch tun außer kühlen (was nichts hilft gegen die schwellung) ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?