Wasser im gekochten ei was hat es damit aufsich?

4 Antworten

Jeder, der NICHT möchte, dass die Schale beim Kochen platzt, piekt am "dicken Ende des Eies ein Loch hinein. Dafür gibt es spezielle "Pieker" aus Kunststoff oder Edelstahl in jeder Haushaltswarenabteilung von Supermärkten oder Kaufhäusern. Ich habe natürlich die Edelstahlvariante.

Ist doch normal. man sticht das Ei ab bevor man es ins Kochwasser legt. Da dringt eben auch ein bisschen Wasser ein.

Nichts. Die Eierschale ist porös, damit das werdende Küken nicht erstickt.Beim Kochen difundiert etwas Wasser durch die Schale.

Was möchtest Du wissen?