Wasser entsalzen?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Meerwasser im Inland ist lästiger Sondermüll!

Wassermangel gibt es nur dort, wo mehr Wasser beansprucht wird, als Natur und Menschen gerade hin transportieren. Im trockenen, reichen Kalifornien z.B. schaffen die Menschen ihr Wasser aus weit entfernten Seen heran und kaum aus dem benachbarten Meer, das wäre viel zu umständlich.

In Mitteleuropa haben wir überall Wasser im sagenhaften Überfluss. In Berlin z.B. laufen ständig die Keller von davon. Trinkwasseraufbereitung bedeutet hier nur die Trennung des Grund- und Oberflächenwassers von den Verunreinigungen durch die regionale Industrie. Meerwasserentsalzung wäre dagegen wäre um ein Vielfaches teurer, wenn es hier verfügbar wäre. 

Wenn Du in großem Maßstab Meerwasser in mitteleuropäische Regionen transportieren würdest, müsstest Du das als Sondermüll an die Meeresküste zurück schaffen, unter Strafandrohung! Wer braucht hier schon ausgerechnet Salzwasser?

Meerwasserentsalzung macht nur Sinn an regenarmen Meeresküsten, z.B. in trockenen israelischen Küstenregionen oder auf der spanischen Touristeninsel Lanzarote.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es wird bereits Trink- aus Meerwasser gewonnen, jedoch ist das Verfahren dazu sehr kostenintensiv, so das gerade ärmere Staaten es sich nicht leisten können. Ein Anstieg des Meeresspiegels wird dadurch nicht verhindert, da alles Wasser was entnommen wird auch wieder in das Meer zurückfließt. Das Meeresspiegelproblem hängt mit der Gesamtmenge des flüssigen Wassers zusammen, nicht mit dessen temporärer Verteilung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CreatedTV
02.06.2016, 23:44

Danke für deinen Kommentar :)

0

Das Problem ist die Energie. Wasser zu entsalzen kostet viel Energie.
Sobald wir effiziente Fusionsreaktoren entwickelt haben wird das kein Problem mehr sein, sofern die Menschheit dies jemals schafft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Shalidor
03.06.2016, 00:19

Falloutspieler?

0

Ich war im April auf Malta. Dort gibt es NULL Süßwasservorkommen, alles an Wasser muss per Entsalzungsanlage aufbereitet, oder in Flaschen importiert werden.

Das Salz aus dem Meerwasser muss ja irgendwo hin, es verschwindet ja nicht. Würden sämtliche Wasserprobleme der Welt mittels Entsalzungsanlagen gelöst, würde sich das entstehende Salz irgendwann auch nicht mehr lösen lassen.

Die Menge an Salz, die die Zivilisation täglich benötigt, entspricht lange nicht der Menge, die per Entsalzung anfallen würde.

Denk es zu Ende, dann weißt du auch, wie das Ende aussehen kann.

Nicht in wenigen Jahren, aber für die kommenden Generationen wäre das ein echtes Problem.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir nutzen doch das Meer als Wasserquelle. So Wasserkreislauf und so. Wenn Meerwasser verdampft, kommt es als Süßwasser bei uns an. Und davon verdampft jeden Tag mehr, als wir jemals industriell herstellen könnten. Also ein Wasserproblem haben wir hier nicht. In anderen Gegenden ist das natürlich anders. Aber auch nur deshalb, weil sich Menschen bis in extreme Klimabereiche ausgebreitet haben, die eigentlich nicht ihrem Lebensrau entsprechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CreatedTV
02.06.2016, 23:41

Ja, hast recht ein Wasserproblem haben wir hier nicht aber in Kalifornien ist zurzeit Dürre usw. Also langsam fängst auch hier an wegen dem Klimawandel 

0

Es kostet haufenweise Energie, die ja schon knapp ist und das mit dem sinmenden Meeresspiegel ist Schwachsinn. Als würdest du in einen See pinkeln uns behaupten der Wasserspiegel sei gestiegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja.. aber es kostet halt viel und auch wenn man es entsalzen würde, wäre es nicht 100% clean! Denk an die ganzen tiere und das dreck das da rumschwimmt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CreatedTV
02.06.2016, 23:36

Du meinst Abfluss? Das wird gereinigt von Kläranlagen

0

Naja....das wasser KOMPLETT zu entsalzen ist sehr aufwendig...und somit wäre wasser in armen ländern so teuer, dass sie sich dann gar kein wasser mehr kaufen könnten....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CreatedTV
02.06.2016, 23:42

Hier ihn Deutschland haben wir noch kein Problem mit Wasser aber als Beispiel in Kalifornien gibt es seit 4 Jahren keine Niederschläge (Ertragreiche) wegen dem Klimawandel 

0

xD Bis der Meeresspiegel durch das entzogene Wasser sinkt... kannst du lange warten. (funktioniert nicht)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CreatedTV
02.06.2016, 23:38

Mindestens etwas, es leben 7+ Milliarden Menschen auf der Erde 

0

Was möchtest Du wissen?