Wasser bei Geländeprüfungen/Vielseitigkeit?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich finde es ziemlich unwichtig, ob es in der Ausschreibung drin steht. Bring es deinem Pferdchen bei, dann hast du keine Sorgen mehr. Nutze jede Pfütze, rahm sie in zwei andere Pfedre ein, so das sie nicht ausweichen kann. dann geht ihr im Schritt durch, loben loben loben. Sollte das schon nicht klappen, Gummistiefel an und von unten Üben. Lock sie mit Möhrchen, lass sie dann lange drin stehen, bis sie nicht mehr zappelt, loben. Nie strafen, dann wird sie dir nie wieder ans Wasser rangehen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! haben Gedult und du wirst sehen, nächstes Jahr lacht ihr darüber.Fordere sie mit immer tieferem Wasser heraus, aber schön langsam (mittlerweile schwimmt meine supergern.) Wünsche dir viel Erfolg , auch beim Turnier ( kleine Anmerkung, denk daran, der Fehler liegt meist beim Reiter, das Pferd macht nie absichtlich Fehler sondern nur, wenn es dich falsch verstanden hat.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Selbst bei Kl. E hatte ich schon Wasserdurchritte, ab Kl. A dann Wassereinsprünge.

Pferde, die nicht sicher ins Wasser gehen, sollten darauf trainiert werden - anderfalls kann man die VS-Reiterei gleich wieder an den Nagel hängen. Gilt übrigens auch für Gräben aller Art.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?