Wasser auf ca 75° bringen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Schau mal hier :

http://www.frustfrei-lernen.de/thermodynamik/mischungstemperatur.html

Schaue dir dort die Formel für die "Richmannsche Mischungsregel" an.

4190 J / (KG * K) bzw. 4190 J / (KG * C) ist die spezifische Wärmekapazität von Wasser.

75  = (m_1 * 4190 * T_1 + m_2 * 4190 * T_2) / (m_1 * 4190 + m_2 * 4190)

Die 4190 kannst du sowohl im Zähler als auch im Nenner ausmultiplizieren und danach wegkürzen :

(m _ 1 * T_1 + m_2 * T_2) / (m_ 1 + m_2) = 75

100 ml Wasser wiegen 0,1 Kg die Dichteschwankung des Wassers mit der Temperatur ist sehr klein, kann also vernachlässigt werden.

Also gilt außerdem :

m _ 1 + m_ 2 = 0.9

Grad Celsius kann in Kelvin umgrechnet werden :

K = 273.15 + C °

Du erhältst also folgendes Gleichungssystem :

I.) (m_1 * 281.15 + m_2 * 373.15) / (m_1 + m_2) = 348.15

II.) m_1 + m_ 2 = 0.9

Wenn du dieses Gleichungssystem auflöst, dann erhältst du :

m _ 1 = 0.244565

m _ 2 = 0.655435

Nun kommt wieder zum Einsatz, dass 1000 ml Wasser zirka 1000 Gramm wiegen :

Du musst also gerundet zirka 245 ml 8° C kaltes Wasser mit gerundet zirka 655 ml 100 ° C heißem Wasser mischen.

Du brauchst also gerundet zirka zwei und einen halben 100 ml Becher von dem 8 ° C kaltem Wasser.

Wenn du es einfacher haben willst, dann benutze diesen Rechner, der kommt zu demselben Ergebnis wie ich :

https://rechneronline.de/chemie-rechner/temperaturen-mischen.php

Wow schlaues Köpfchen! =) Danke weiter so!

1

Ergänzung zu meiner Antwort :

Man kann, wenn man zwei Mengen derselben Flüssigkeit mit unterschiedlicher
Temperatur mischt, die spezifische Wärmekapazität rauskürzen, es
vereinfacht sich also etwas.

1

Wenn es immer ganze Becher sein müssen, die Du schöpfst, brauchst Du 25 Becher mit 8°C kaltem Wasser und 67 Becher mit 100°C heißem Wasser. Das gibt die exakte Mischtemperatur von 75°C. 

Allerdings hast Du dann 92 Becher Mischung und Du brauchst nur 9. Aber wäre ja kein Problem, wieder 83 Becher der Mischung wegzuschöpfen.

Ist also eine eher verschwenderische Methode. Möglicherweise geht es auch sparsamer, indem man immer Stück für Stück etwas zusammenmischt und dann wieder einen Teil davon wegschöpft und weitermischt.

Eine halbernste Antwort dazu: Diese Frage hat in einer Teerubrik nichts verloren, da sie nur für Mathematiker, aber nicht für Teetrinker geeignet ist. Denn für den guten Teeaufguss ist nicht das Erreichen einer Temperatur von möglichst exakt 75° relevant, sondern das "Gekochthaben" einerseits und das Erreichen einer Temperatur von "PI mal Daumen" annähernd 75° (und nicht eben 85° und nicht 50°). Das erreicht man durch Aufkochen und kurzem Abwarten. 

Durchs Aufkochen wird das Wasser schließlich nicht nur erhitzt, sondern es wird auch weicher, da sich manche gebundene Inhaltsstoffe durchs Kochen aus dem Wasser lösen und verfestigen (z.B. Kalk als Schwebstoff). Dies kommt der Qualität des Tees zugute.

Spülen mit kaltem Wasser?

was meint ihr? kann man Geschir auch im kalten Wasser mit Pril sauber bekommen, oder MUSS man die Spüle immer voll warmes/heißes Wasser haben? Danke

...zur Frage

Exponentiel1es Wachstum?

In einem Meeresgebiet nimmt die Lichtintensität unter Wasser mit zunehmender Wassertiefe annähernd exponentiell ab. Während sie an der Wasseroberfläche 100% beträgt, liegt sie bei 1,8 m Tiefe bei nur noch etwa 75%.

a) Beschreiben Sie die Lichtintensität in Abhängigkeit der Wassertiefe durch eine Exponentialfunktion:

y=ca^x bedeutet im Umkehrschluss: 100 mal 75^1,80 oder?

b) Wie hoch ist die Lichtintensität in einet Tiefe von 0,6m; 3,5m bzw. 9m

Meine Ergebnisse: Nach ,6 = nährungsweise 91,7% Lichtintensität, nach 3,5m 49% und nach 9 m 0%, da die Grenze des Vierfachen von 1,8m bei einem Verlust von 1/4 der Lichtintensität schon bei 7,20 Meter den Wert Null erreicht. Stimmen meine Ausführungen?

...zur Frage

Was ist besser bei Verbrennungen heißes oder kaltes Wasser?

Hallo, ich habe mich eben ein wenig an der Hand verbrannt.

Ich wollte schnell kaltes Wasser drauf tun aber meine Oma meinte warmes Wasser wäre besser.

Ich finde das totalen Quatsch. das habe ich ihr auch gesagt und habe dann kaltes Wasser drauf getan.

Ist warmes Wasser vielleicht doch besser?

Wird es bei warmen Wasser nur noch schlimmer?

...zur Frage

Warum löst warmes Wasser Fett besser als kaltes?

hey,

ich wollte mal fragen, warum warmes Wasser bzw. heißes Fett besser löst als kaltes.

Liebe Grüße

...zur Frage

Was braucht mehr Energie: warmes Wasser in den Wasserkocher zutun oder kaltes Wasser?

Also wenn man warmes Wasser in den Wasserkocher tut brauch man ja nicht so viel Energie um das Wasser zum kochen zubringen, aber man braucht ja Energie um heißes Wasser zu bekommen. Also was ist Schlauer: Warmes Wasser oder Kaltes ? :) Danke im vorraus

...zur Frage

Trinken die Deutschen gern warmes Wasser oder kaltes Wasser?

Welches Wasser trinken die Deutschen gern? Warmes oder kaltes? Ich komme aus China und in China trinkt man gern warmes sogar heißes Wasser. Ich möchte einen Artikel darüber schreiben aber ich weiß jetzt nicht, ob die Deutschen auch warmes Wasser lieben. Helfen Sie bitte mir!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?