Wasser / Abwasser Betriebskostenabrechnung

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

komische Wasser-Abwasser-Kosten:

Selbst mit Kopie oder Original der Stadtwerke-Belege von 2010 und 2011 zur Abrechnungsabteilung der Stadtwerke gehen. Die müssen das plausibel erklären, es scheint mir keine böse Absicht des Vermieters vorzuliegen.

"Mein Vermieter verlangt für einen nicht angemeldeten Putzdienst 1200 € pro jahr ohne jegliche Belege/Nachweise bei 1 x wöchentlicher Reinigung (1 Std.)"

Bin auch Vermieter:

Nr. 1 Die Kostenweitergabe an die Mieter geht ohne Quittung überhaupt nicht (nie), und der Vermieter mach sich durch die angebliche Schwarzarbeit total erpressbar gegenüber den Mietern und anderen. Die Sozialkassen und das Finanzamt sind nicht fein! Bis zu 3x der entgangenen Summen als Strafe!

Nr. 2 über Reinigungs-Firma, sollte der Vermieter Ihnen 3 Angebote vorlegen können bei Bedarf, bevor er die beauftragt und sollte er Ihnen in seiner Änderungsankündigung zumindest die 3 unterschiedlichen Gesamtpreise als Zahlen nennen. Sie können die Originale bei Bedarf Einsehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist natürlich Unsinn!

Wasser/Abwasser wird bei Euch anteilig abgerechnet und da ist Deinem Verwalter ein Fehler unterlaufen.Weise ihn darauf hin, gib ihm eine Frist von zwei Wochen , um ihn zu korrigieren, danach musst Du rechtliche Schritte unternehmen.

Versuche Dich zu entspannen, bevor Du mit ihm telefonierst und vermeide auf jeden Fall böse oder gar beleidigende Worte! Fehler wird er hoffentlich einsehen, schließlich ist Irren menschlich, und berichtigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hYperMS
23.01.2013, 11:01

Vielen Dank!

Was für ein Fehler ist ihm da denn nun genau unterlaufen? Wir haben in jeder Wohnung eigene Zähler und auch im Waschkeller. Demnach kann er es ja nach Verbrauch umrechnen oder was meinst du damit das die anteilige Berechnung falsch ist?

Sorry, aber beim ihm läuft so viel falsch und nicht rechtens, das will ich ihm dann genau sagen!

Was muss er mir denn dann belegen oder wie müsste die Position richtig umgelegt werden?

Kann es auch sein das er Leerstände da mit eingerechnet hat?

Danke schonmal!

0

Moment mal? Haben alle Wohnungen eine Wasseruhr?

Wenn ja, muß Frisch- und Abwasser nach Verbrauch abgerechnet werden.

Nur die Gebühr für Regenwassereinleitung dürfte nach Wohnfläche abgerechnet werden.

Also 100 € monatlich für Treppenhausreinigung ist ja nun wirklich nicht viel.

Aber auch hier muß der VM auf Verlangen einen Beleg vorlegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hYperMS
23.01.2013, 11:02

Ja jede Wohnung hat eine eigene Wasseruhr und er rechnet ja auch nach Verbrauch ab! Nur muss der Fehler irgendwie bei den 215m³ oder meinen 54m³ liegen. Er muss das irgendwie falsch umgelegt haben, sodass ich mehr als das Doppelte zahlen soll :-/

0

Ich denke bei der 2010er Abrechnung wurde die Kanal-/Abwassergebühr vergessen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?