Waß wollen die Links autonomen ausser Krawall machen Ich weiß sie sind gegen Freihandel und Globalisierung. Aber das ist Donald Trump doch auch?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das sie gegen Freihandel und Globalisierung sind, sehe ich so nicht.

Die meisten argumentieren, das diese Gipfeltreffen die Ursache für alles Schlechte in der modernen Welt sind: für Kriege, Ausbeutung von Rohstoffen und Arbeitkräften aus der dritten Welt, Niedriglöhne, Unterversorgung von Wasser, Nahrung und Medizin in der dritten Welt, usw. Die G20 betreiben angeblich Klientelpolitik für die Interessen der westlichen Industrienationen auf dem Rücken der dritten Welt.

Allerdings repräsentiert G20 immerhin 3/4 der Weltbevölkerung und es sind nunmal die 20 wichtigsten Nationen, die das Weltgeschehen maßgeblich beeinflussen, aber auch verändern können. Und jede Form von Dialog und Kommunikation ist immer richtig.

Die beteiligten in HH waren zum großen Teil auch einfach nur anarchistische Polizeihasser oder Krawalltouristen und hatten gar nicht vor ein politisches Statement abzugeben, sondern wollten einfach mal die Sau rauslassen und fühlten sich dabei als Maße in der anonymen Sicherheit... quasi wie das real-gewordenen Internet ;) Ein gewissen Teil wird vllt. auch die Motivation gehabt haben, durch gezielte Krawalle vom G20-Treffen abzulenken und so weit wie möglich zu stören.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von teafferman
13.07.2017, 14:16

Aha. Polizeihasser. 

Deshalb flüchtete auch der Zünder der ersten Gasdinger in Richtung Polizei zu Beginn der ersten Demo. Und nicht wie jene Demonstranten, die nach dieser Zündung von Polizei mit Stöcken und Tränengas angegriffen wurden, in die andere Richtung. 

Doch ja: 

Sind nur Krawallmacher. Fragt sich nur, aus welchen Gründen. 

Und so lange nicht aufgeklärt ist, wer da für welche Straftaten zur Verantwortung gezogen gehört, ist Dein Beitrag eine reine Wiederholung deutscher Geschichte. Jene von Ende der 1920 an beginnende endete dann 1945. 

Im Zusammenhang mit dieser Geschichte gibt es zahlreiche Nachweise, dass vom Rechtsradikalismus bezahlte Kriminelle friedliche und genehmigte Demonstrationen zerstörten. 

Das folgende Video beweist den Gedanken an Geschichtswiederholung als berechtigt

https://www.youtube.com/watch?v=SwotfSmRj4Q

0

Die Krawallmacher wollen außer Krawall überhaupt nichts machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Denkst du diese arbeitlose die nichts besseres zu tun haben als die ganze Zeit zu protestieren interessiert das. Das ist doch ganz normale Sache heutzutage das jmnd. irgendwie protestiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schau mal nach unter "Rote Flora", da findet sich wahrscheinlich was.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?