wass tun wenn nichts hillft gegen Husten?

...komplette Frage anzeigen

19 Antworten

Ob Hausmittel oder nicht, es bleibt nichts anderes übrig, erst einmal der Ursache auf den Grund zu gehen. Es ist ja nicht auszuschließen, dass es eine allergische Reaktion des Körpers ist. Durch die richtige Diagnostik sollte man diese und andere Möglichkeiten Stück für Stück ausschließen. Denn erst, wenn man den Grund für den Husten wirklich sicher kennt, kann man sich auch Gedanken über die Wahl des richtigen Medikaments machen.

Suche Dir am besten einen (Kinder-)Arzt, der seine Patienten ganzheitlich untersucht und berät. Nach einer gezielten Erstanamnese wird das homöopathische herausgesucht, dass zu Deinem Kind und zu den Symptomen am besten passt. Erste Anhaltspunkte zu homöopathischen Mitteln und allgemeine Tipps zum Thema Husten gibt es auch hier: http://www.kinder-themen.net/ratgeber/gesundheit/110-husten-bei-kindern

Diese Hausmittel kann ich Dir empfehlen: 1. Zwiebelsaft, die ätherischen Öle der Zwiebel wirken echt klasse. Anders als oben beschrieben schneide ich die Zwiebel in kleine Würfel, in ein altes sauberes Gurken/Marmeladenglas und Zucker rüber (ca. 1-2 Eßlöffel)schütteln, dann mit Deckel in den Kühlschrank. Der Saft, der sich bildet (nach ca. einer Nacht) schmeckt und hilft. Am besten vor dem Zähneputzen wegen dem Zucker. 2. Wenn dein Kind im Bett liegt und vor Husten nicht schlafen kann: ca. 4 Kartoffeln mit Schale kochen und auf erträgliche Wärme abkühlen lassen. In ein Geschirrhandtuch legen, zerdrücken und auf die Brust legen. Meine Kids haben dann ganz schnell keinen Husten mehr gehabt und konnten gut schlafen. Den Gang zu einem anderen Arzt solltest Du trotzdem machen. Vielleicht mal einer, der nicht gleich mit der Chemiekeule kommt?

Meine Kleine Tochter hat auch seit sie 3 Monate alt ist mehrere Male langanhaltenden Husten gehabt, der über Wochen und Monate nicht verschwinden wollte. Ich habe viel ausprobiert: 2x hat der Butterwickel geholfen: ist zwar ne eklige Angelegenheit, aber es hat Wunder gewirkt: innerhalb von 2 Tagen war der Husten weg. Butterwickel: Butter 2 Stunden vorher aus dem Kühlschrank nehmen, sonst ist sie zu kalt. Dann gibst du die Butter unmittelbar vor dem Mittagsschlaf in Scheiben auf die Brust des Kindes. Nun schön einwickeln in Baumwolltücher (ich habe Spuckwindeln genommen) und schlafen lassen. Nach dem Mittagsschlaf sofort schön warm duschen (oder im Liegen schön abwaschen, wenn das Kind schon recht schwach ist.Den Rest des Tages schön ruhig machen, keine sportlichen Aktivitäten.

Als dies bei meiner Tochter mal nicht mehr half (ist kein Allheilmittel), habe ich einmal, als es besonders schlimm war, Antibiotika verschrieben bekommen. Das hat die Kleine dann auch recht schnell von Ihrem sehr quälenden Husten befreit. Banju

Was möchtest Du wissen?