waß tun gg Füße stinken/schwitzen?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Lass soviel Luft an deine Füße wie möglich, desinfiziere deine Schuhe nach jedem Tragen und lüfte sie, am besten vor der Haustür. Wenn es eine herausnehmbare Innensohle gibt, dann zieh sie auch ein bissel heraus, desinfiziere sie und lass sie mitlüften.

Und lauf so viel barfuß wie möglich.
Es gibt außerdem 24-Stunden-Cremes, mit denen man seine Füße eincremen kann. Sie vermindern Schweiß und Geruch. Das kannst du am besten abends vor dem Schlafengehen machen und ziehst ein paar dünne Socken drüber.
Lass dich aber in der Apotheke beraten und nimm möglichst eine Creme mit natürlichen Inhaltsstoffen (Kräuter etc.)

Solltest du noch ein Teenager sein, hab Geduld. Der Fußgeruch gibt sich wieder etwas mit zunehmendem Alter.
In der Pubertät bilden sich erst bestimmte Schweißdrüsen aus, die u. a. unter den Achseln, im Intimbereich und an den Füßen befinden. Der Schweiß aus diesen Drüsen muffelt halt.

LG Kessy

Hallo!

Das liegt an den Bakterien, die nach einer gewissen Zeit (ca. 6 Std) so viel Schweiß zersetzt und in Milchsäure umgewandelt haben, dass es mieft.

Steck deine Schuhe in die Waschmaschine,

sprüh sie nach dem Trocknen regelmäßig mit einem 24Std-Deo ein,

trage immer Socken in den Schuhen, die du mindestens täglich, wenn es geht auch öfter wechselst.

Öfter mal Füße waschen und

mit Hidrofugal-Spray bearbeiten. Das enthält zwar Aluminiumsalze ist aber unheimlich gut gegen eine Bakterien-Überbevölkerung.

Es trocknet die Haut sehr aus, deshalb abends Füße mit einer fetthaltigen Creme eincremen.

Die Schuhe solltest du gut trocknen lassen und dir ev noch ein bis 1 Paar in Reserve legen, damit du häufiger wechseln kannst.

Die Idee mit dem Apfelessig und Meersalz im Badewasser (von Meximaya) ist im Übrigen auch gut!


Danke für die Antwort und wie lange sollte ich meine Füße waschen und mit was genau ? kannst du mir eine Spray Art empfehlen also von : dm, Rossmann oder Co. ? und welche Creme am besten

0
@mustermann20

Waschen - ganz normal. Das reicht schon um die Bakterien zu reduzieren. Natürlich nicht für lange.

Ich verwende von Hidrofugal ein Deo-Pump-Spray. Möglichst lange Wirkzeit. Name weiss ich gerade nicht, gibt´s bei Rossmann.

Creme: Ich weiss nicht, wie empfindlich deine Haut ist. Normal reicht die blaue, normale Nivea oder von Bebe, beides in runden Dosen. Alternative, wenn auch teurer: Bepanthen oder Linola Fett aus der Apotheke. Nimm einfach was dir gut tut. Es sollte lediglich dafür gut sein, dass die Hornhaut geschmeidig bleibt.

0
@IlmMumK

Mir ist im Übrigen eine peinliche Panne unterlaufen: Gemeint war natürlich Buttersäure, nicht Milchsäure!!!! Sorry!

0

In erster Linie solltest du anfangen, öfter barfuß zu laufen. Hilfreich sind außerdem gute Schuhe und hochwertige Baumwoll-Socken. Duschgel überdeckt deinen Körpergeruch, bekämpft aber nicht die Auslöser dafür. Am besten versuchst du es mal regelmäßig mit einem Fußbad. Dazu kannst du 2 bis 3 Tropfen Teebaumöl ins Fußbad geben. Aber Vorsicht, das reine, ätherische Öl ist leicht ätzend auf der Haut, also bitte nur ins Wasser geben. Zudem hilft auch Apfelessig mit grobem Meersalz, das Schwitzen wieder auf ein natürliches Maß einzudämmen. 

Schuhe und Socken weglassen. Lauf barfuß, wie sich die Natur das gedacht hat, dann hast du immer trockene Füße und nie wieder Geruchsprobleme. Das ist eigene Erfahrung - ich habe praktisch seit sechs Jahren keine Schuhe mehr angehabt und bin überall barfuß.

Der Geruch entsteht durch Bakterien, die sich im dunklen, feuchtwarmen Klima deiner Socken und Schuhe pudelwohl fühlen und sich dort stark vermehren. Schuhe sind eine ziemlich unnatürliche Sache und der Geruch ist dabei tatsächlich noch das kleinste Problem...

Kau Dir mal vernünftige Schuhe, die nicht aus Kunststoffen bestehen, sonst kriegt Du auf Dauer nämlich Schweißfüße.

Schuhe sollten aus Leder sei und Hausschlappen aus Naturmaterialen - Holz ist z.B sehr angenehm, Baumwolle oder Filz - ud wen sei anfange z müffeln, dan wird es Zeit für ein paar neue

https://www.giesswein.com/de/herren/schuhe/hausschuhe

https://www.manufactum.de/berkemann-holzsandale-p753058/?a=33756&v=45&adword=PLA/g_g/Damen/Damenschuhe/Berkemann_Holzsandale_46/1o1/59848427496/33756&gclid=EAIaIQobChMImZrlre-d1QIVEyjTCh3B4A5YEAQYASABEgICbvD_BwE

Läuft man super drin und das Holz ist angenehm warm und weich

Vielleicht ist meine Antwort nicht helfend, aber wenn Du nicht zu weit von der Nordsee entfernt wohnst, würde ich dort öfter hinfahren und im Salzwasser stehen und gehen, wieder im Sand laufen und zurückin die <Nordsee. Mir hat es geholfen. Natürlich müssen Plastikschuhe in den Müll. Duschgel hilft garnicht, weisst Du aber schon.

Regelmäßig die Füße waschen, Socken in Schuhen aus Baumwolle tragen und die evtl. Fußdeo verwenden.

Zuwenig Luft und Zuviel Feuchtigkeit fördern immer das Wachstum von Keimen.  Deshalb sollen  Socken  n i c h t  aus Baumwolle sein,  sondern Funktionssocken aus dem Sportbereich. Baumwolle speichert leider die Feuchtigkeit und lässt die Haut nicht trocknen! leider wird das immer wieder falsch als "Natürlich" empfohlen.

Dazu ein grosses ABER ... wenn die Haut auch zwischen den Zehen ausreichend sauer ist, mit einem pH-Wert unter 4,0 !, dann können sich trotz Feuchtigkeit und Wärme keine Stinker-Bakterien entfalten, sondern nur die guten körperfreundlichen Säurebakterien, die uns vor den bösen schützen.  

Nimm also keine Seife oder Duschgel mehr zum Füsse waschen, nur noch Wasser und Bio-Apfelessig, (Mischung 10:1) , wenn unbedingt nötig, etwas hautneutrale Waschlotion (wie auch für den Intimbereich).

 Die neuen Socken  dürfen n i c h t  mehr aus Baumwolle sein,  sondern Funktionssocken aus dem Sportbereich. Baumwolle speichert leider die Feuchtigkeit und lässt die Haut nicht trocknen. Auch k e i n e Desinfektionsmittel anwenden, denn auch damit zerstört man die natürliche Hautflora und fördert die "Stinker".

Nach jedem Duschen und zwischendurch bei jedem Sockenwechsel die Füsse und Zehenzwischenräume gut mit einer 10:1 -Mischung von Wasser und bio-Apfelessig einreiben.

Dann die Unterwäsche oder Socken im letzten Spülgang  n i  c h t  "weichspülen". Auch hier kann ein Schuss Essig im letzten Spülwasser gegen Geruchsentwicklung helfen.

Einfach ausprobieren, gefahrlos und ohne Nebenwirkungen: Bio-Apfelessig + Wasser ... hat schon vielen Menschen wirklich günstig und sicher geholfen.... siehe auch

https://www.gutefrage.net/frage/wieso-riecht-meine-freundin-so-unangenehm?foundI...

lg mary

 

  0

Hol dir in der Apotheke AntiHydral. Ist eine Creme die das Schwitzen vermindert. Probier’s einfach mal aus, wird dich überzeugen

Barfuß laufen, Salbe gegen Fußpilz kaufen. Hausschlappen entsorgen.

Ich empfehle dir odaban. Das Pulver kostet etwas aber das  ist bis jetzt das einzige Mittel was definitiv und längerfristig hilft.

Und auch schnell...nach der ersten Anwendung hab ich schon einen nennenswerten Erfolg gesehn.

Was möchtest Du wissen?