Waß soll ich tun wenn meine Mutter will das ich zu meinem Vater ziehe?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Aus Muttersicht muss ich sagen: Deine Mutter verhält sich unmöglich. Egal ob sie Stress hat oder was auch immer - man sollte seinem Kind NIEMALS vermitteln, dass man es hasst. Das geht einfach nicht, das ist GIFT für Kinder.

Immerhin hat sie Dich doch gekriegt, oder? Und sie war damals keine 10 Jahre alt oder so. Also muss sie jetzt zu ihrer Verantwortung stehen und sich um Dich kümmern, zumindest mithelfen, dass Euer Zusammenleben irgendwie klappt.

Und ständig mit Strafen drohen (nicht reiten gehen dürfen) bedeutet, dass sie sich eben NICHT bemüht, dass Euer Zusammenleben funktioniert!

In vielen Städten gibt es Erziehungsberatungsstellen, die sind sogar kostenlos. Schau doch mal nach, wo in Deiner Nähe es so etwas gibt und schlepp Deine Mutter dorthin, wenn es irgendwie geht - damit SIE erzogen wird, nicht Du!

Gibt es an Deiner Schule eine Sozialpädagogin oder so? Das wäre auch noch eine mögliche Ansprechpartnerin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Mutter hört sich sehr gestresst an.

Es wäre wohl dringend nötig,sich mal zusammen zu setzen und Lösungen zu erarbeiten.

Macht einen Putzplan zusammen,wo du genau weißt,worauf sie Wert legt und den du regelmässig einhälst.

Redet miteinander,wo immer dies geht-und zwar in Ruhe und mit dem nötigen Respekt voreinander.

Frag Deine Mama auch mal, ob Du ihr irgendwie helfen kannst,ob sie Probleme hat-oder wie es ihr geht.

Abends,wenn sie von der Arbeit heim kommt, mal einen schön gedeckten Tisch oder ihr mal eine vorbereiteten Kaffee machen-wäre ein Zeichen,dass du an sie denkst und möchtest,dass es ihr gut geht.

Andersrum sollte Deine Mama sich Dir gegenüber auch liebevoll zeigen.

Und sag Deiner Mama,dass du gerne bei ihr,deinen Freunden und Deinem Hund bleiben möchtest-und wie das aus ihrer Sicht machbar ist.

Alles Liebe Euch!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Problem kenne ich, das hab ich auch schon hinter mir.
Ich würde auf gar keinen Fall zu deinem Vater ziehen, wenn du das nicht möchtest! Das ist keine Lösung für euer Problem, man geht dem Stress höchstes aus dem Weg.
Ich kann dir nur raten, dass du, deine Mutter und dein Vater sich mal zusammen setzten um eine Lösung zu finden.
Einigt euch am besten darauf, wer welche Aufgaben im Haushalt erledigen soll. Dann hat jeder seinen Teil, den er beitragen muss, das ist oft der Schlüssel für ein harmonisches Miteinander.
Mach dir auch keine Sorgen dass deine Mutter dir das reiten streichen will. Das benutzen Eltern gerne als Druckmittel, damit das Kind seine Aufgaben sofort erledigt (ich spreche da aus Erfahrung, war bei mir mit den reitstunden damals auch). Einfach mal zwischendurch die Spülmaschine ausräumen,freiwillig den Tisch decken, mit dem Hund raus und all solche Kleinigkeiten kommen immer gut an und zeigen deiner Mama, dass du auch gerne was zum Haushalt beiträgst (ob man es wirklich gerne macht oder nicht ist ne andere Sache 😉). Aber dann kann und wird sie doch sich guten Gewissens zu deinem Pferd lassen.

Ich weiß das klingt alles ziemlich "unfair" wenn du auf einmal viel mehr machen musst, aber letztendlich hilft es, eine Lösung für euer Problem zu finden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klingt krass. Aber in dem Fall wäre glaube doch auch für dich besser, wenn du zu deinem Vater gehst, anstatt weiter in einem Haushalt zu leben indem du ständig schlecht behandelt wirst. Das wird bei dir mit der Zeit doch nur noch mehr Wunden in der Seele verursachen und dein zukünftiges Leben sicherlich negativ beeinflussen.

Was sagt den dein Vater dazu?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 7Harley77Quinn7
11.07.2017, 16:49

Mein Vater weiß noch nichts davon

0
Kommentar von 7Harley77Quinn7
12.07.2017, 13:33

Er kann mir bei diesem Problem nicht wirklich helfen weil er ziemlich weit weg wohnt, er mit meiner Mutter keinen wirklichen Kontakt hat, meine Mutter nicht auf ihn hört und er wird zu hundertprozent sagen das ich zu ihm ziehen kann wenn es nicht mehr geht und das möchte ich nicht weil ich es satt bin die ganze Zeit umzuziehen 

0

Also ich würde mit deinem Vater sprechen der wiederum mit deiner Mutter sprechen soll mal schauen ob sich das dann so bessert

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie ist denn dein Kontakt zum Vater?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann es sein, dass deine Mutter eine Depression hat? Vielleicht erinnerst du sie zu sehr an deinen Vater. Hat sie die Trennung nicht überwunden?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?