Waschmittelpulver oder flüssiges Waschmittel?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Flüssigwaschmittel enthalten alle einen Konservierungsstoff, der bei 5 % der Bevölkerung allergische Reaktionen auslöst: Methyl- und Benzisothiazolinon.

Böse Erfahrung, denn das bedingt, dass nach Auftreten dieser Allergie der gesamte Haushalt auf den Kopf gestellt werden muss und alle Produkte (insgesamt knapp 4.000 aus dem gesamten Lebensbereich, d.h. Körperpflege- und Reinigungsbereich sowie Wandfarben und selbst Schuhcremes), die diesen Konservierungsstoff enthalten, entfernt werden müssen.

Danke für den Stern.

0

Pulver ist billiger (bei uns zumindest, Ausland) und wird gleich zu Anfang, wenn die Maschine anfaengt zu laufen, zu fluessigem Waschmittel, wenn es mit Wasser vermischt wird und zu Lauge wird.

ja das ist mir schon klar, dass sich das pulver mit wasser dann auch verflüssigt ;-) aber welchen vorteil hat flüssiges bzw. pulver

0
@stangahexi

Das ist total das gleiche.

Die Werbung versucht uns weis zu machen, dass das fluessige keine Pulverrueckstaende auf der Kleidung laesst, aber das tut auch Pulver nicht. Und dass es besser wirkt, aber das wird ja auch bei jeder neuen Generation von Waschpulvern gesagt...

0

der maschine ist es egal,ich nehm pulver da günstiger

Pulver ist besser. Weniger Tenside bei gleichzeitig besserer Waschwirkung (siehe Stiftung Warentest). Ich finde Persil Megaperls gut.

flüssig, vorallem bei niedriger Temperatur, Pulver löst sich oft nicht auf und hinterläßt weiße Flecken

Ich benutze nur flüssiges Waschmittel, da ich mit Pulver immer weiße Rückstände hatte

Das kommt davon wenn man nur bei niedrigen Temperaturen wäscht. Man sollte hin und wieder MIT PULVER eine 95° Wäsche oder mindestens eine 60° Wäsche laufen lassen, sonst riecht die Maschine nicht mehr so frisch. Wenn man nur mit niedrigen Temperaturen wäscht lagert sich der Schmutz unter der Trommel im Bottich ab und es kann sich Schimmel bilden.

0
@MAANDTO

auch bei 60° Wäschen waren Waschpulverflecken; "riechende Maschine": gibt es bei mir nicht, da ich immer Essigwasser nach der Wäsche in die Maschine gebe, aber eher wegen Kalkablagerungen.

Heutzutage braucht kein Mensch mehr eine 95° Kochwäsche; außer die Kleidung hat z.B. Teerflecken

0

Was möchtest Du wissen?