Waschmaschinenmotor anschließen?

1 Antwort

das dürfte sein:

2 X Tachogeber 2 X Läuferwicklung (über Kohlebürsten) 3 X Ständerwicklung (mit mittelanzapfung)

zum Probelaufen würde ich dir den langen Weg über die Ständerwicklung (größter Widerstand) in Reihe mit der Läuferwicklung empfehlen... da erricht der Motor zwar nicht die volle Leistung. wird aber laufen...

beachte bitte, dass einige Waschmaschinenmotoren mit Gleichstrom laufen...

lg, anna

Ich habe soeben 2 Bilder des Motors hochgeladen, ich weiß jedoch nicht ganz welche Kabel wohinführen und welche ich anschließen muss. Die Bilder sind hier:

http://johannesseite.jimdo.com/freizeit/waschmaschinenmotor/

0
@8jojo8

das schwarze teil oben mit den beiden gelben Kabeln ist der Tachogeber. der braucht nicht angeschlossen werden.

die langen schwarzen teile links und rechts schräg angebracht mit den Drahtbrücken sind die Kohlebürsten. der Rest lässt sich an Hand der Drähte einfach nachverfolgen.

lg, anna

0

eigendlich alle aktullen waschmaschinenmotoren, außer die von industriebaschinen mit frequnzumrichter, laufen mit gleichstrom

0

Waschmaschinenmotor geht nicht mehr

Ich habe eine 12 Jahre Bosch-Waschmaschine, die bislang tadellos funktionierte. Vergangene Woche hat spontan der Motor aufgehört zu arbeiten (beim Waschen und beim Schleudern). Was kann die Ursache sein? Lohnt es sich bei einer 12 Jahre alten Maschine da noch was zu machen (Techniker etc.)? Vielen Dank

...zur Frage

Waschmaschinenmotor ausbauen und elektrisch per Batterie antreiben , geht das? Fahrrad!

Also ich würde gern den Motor einer alten Waschmaschine nehmen und ihn elektrisch nutzen an meinem Fahrrad.Ist dies möglich?

Der Motor ist klein, also ist keine Monsterwaschmaschine gewesen , wiegt so um die 2 kg

...zur Frage

Waschmaschine haut den FI raus

Hey Leute,

meine erste Frage hier und ich hoffe, dass mir jemand helfen kann.

Nachdem sich letztens ein BH-Bügel in unserer Waschmaschine (Bosch WFO 2860) verirrt hatte, hatte ich den Heizstab ausgebaut um den den Bügel wieder aus dem Bottich zu fischen. Dabei hatte ich beim Wiedereinbau wohl übersehen, dass der Heizstab mit seinem Ende in eine Führung geschoben werden muss.

Als wir gestern das erste mal wieder waschen wollten, hatten lief das Programm auch problemlos durch ... bis zum Schleudergang. Da konnte man dann sehr gut kurz noch das klackern der Trommel gegen den Heizstab hören und da hatte es auch schon (vielleicht nach 30sek) den FI rausgehauen.

Also Heizstab wieder ausgebaut, diesmal auch (hoffentlich) richtig eingebaut, Testwäsche eingeschaltet: Wasser läuft rein, die Waschmaschine gibt noch ein "klack" von sich (irgendein Relais nehm ich an) und wieder haut es den FI raus. Um auszuschließen dass der Motor nen Schaden genommen hat, einmal Trocken und einmal mit klitschnasser Wäsche nen Schleudertestlauf gemacht.

Ich tippe jetzt daher darauf dass der Heizstab ne Macke abkriegt hat, tatsächlich war der auf einer etwa 2cm-langen Stelle ganz schön angekratzt und etwas Rostig. Ich weiß, ohne Glaskugel schwer zu sagen, aber wenn jemand nen Tip für mich hat, wie ich das Problem weiter eingrenzen kann... Hab jetzt schon oft gelesen, dass ein defekter Heizstab dafür verantwortlich ist, aber wie kann denn ein so stupides Bauteil kaputt gehen? Noch was: Die Führung in die ich den Heizstab geschoben habe, ist soweit ich das sehen konnte ein Blech. Kann es durch Kontakt mit dem Blech zu einem Kurzschluss kommen? Wieso erzeugt ein Heizstab/Wasserkocher/Tauchsieder nicht immer einen Kurzschluss? Schließlich wird der elektr. Widerstand durch die Flüssigkeit niedriger sein, als durch den Verbraucher.

Vielen Dank

...zur Frage

Samsung Waschmaschine Motor?

Meine Waschmaschine macht gerade Probleme. Immer wenn ich die anstelle pumpt diese Wasser rein und sobald die drehen möchte ruckelt diese einmal und hört dann auf. Habe bei Samsung nachgefragt was es sein könnte aber die natürlich das teuerste was geht also die Elektrik. Paar mal habe ich mit Samsung telefoniert und denen auch gesagt das ein Fehler sich mir anzeigt ( 3E oder E3 das weiß ich nicht mehr genau) aber immer und immer wieder haben die die Elektronik für verantwortlich gemacht. Jetzt habe ich den Motor selbst ausgebaut und habe seltsame Einkerbungen gefunden. Glaube die müssen da nicht hin. Falls sich einer auskennt, dann kann er gerne antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?